Dauerwerbeblog

Rausgeflogen ist: Pietro Lombardi! Naja, okay, der ist halt aufgetreten und hat Playback gesungen, sah zumindestens so aus… beim Interview gab er wie jedesmal “interessante” Antworten und man muss wirklich sagen, die hellste Kerze auf der Torte ist er nicht gerade! Er sang natürlich “seinen” Song “Call my Name” über den wir hier ja schon ausführlich geschrieben hatten: Call my Name – Marchin on – das Beste auf Auftritt waren auf jedenfall die Tänzer / Tänzerinnen um Lombardi der sich selber gar nicht, okay kaum bewegt hatte.

Beim Tanzcontest auf RTL wurde dann der Checker zunächst von der Jury und dann von den Zuschauern in die Schranken gewiesen. Moritz A. Sachs und Maite Kelly stehen dann also im Finale. Maite bettelte zum Schluss mit dem Kinderbonus: “Meine Tochter hat gesagt ich muss den Pokal nach Hause bringen” tja und für Moritz A. Sachs war ja die komplette Lindenstraße Combo am Start, selbst Mutter Beimer hatte sich zu einem Tanz eingelassen.

Im Finale tanzen nun also Maite Kelly und Moritz A. Sachs gegeneinander, der Checker hat gestern ausgecheckt. Ob er jemals wieder mit so einer heißen Frau wie Sarah tanzen wird?

Liliana Matthäus, zum 2. mal und es sind natürlich nur Gerüchte, dass Loddar sein gesamtes Vermögen ausgibt um für die anderen Teilnehmer zu voten damit er Liliana nicht mehr im Fernsehen sehen muss.

Meiner Meinung nach hätte ja der unbewegliche und steiffe Moritz von der Lindenstraße gehen müssen, aber ich sitze nicht in der Jury und ich habe natürlich auch keine Ahnung vom tanzen. Genausowenig investiere ich in solche Sendungen also kann ich nur darüber berichten und nicht aktiv mitgestalten ;) .

So, damit wir hier noch etwas Spaß haben und schon gerade beim Thema Matthäus waren, mit dem Telefongespräch hat sich Lothar Matthäus dann wohl auch ins Aus geschossen, gell:

Okay okay, auch der Torwart vom aktuellen Meister kann nicht wirklich besseres Englisch:

So, genug abgeschweift… nächste Woche Mittwoch geht es dann weiter bei Lets Dance, halt ohne Liliana Matthäus, es sei denn es hört vorher noch jemand freiwillig auf ;) .

Bis zu 7,16 Millionen Zuschauer schauten sich gestern die 6. Let´s Dance Folge an, einige von ihnen wissen also bereits, dass es für Jörn Schlönvoigt (24) und Tanzpartnerin Helena Kaschurow (21) am Ende nicht reichte. Ich habe hin und wieder mal reingezappt und ich muss da den anrufenden Zuschauern echt recht geben, der Jörn Schlönvoigt tante bei diesem “Disco Fox Marathon” (über lächerliche 4 Minuten) sowas von Steif, also entweder hatte er schon ein neues iPhone 4 in weiß oder er hatte vorher noch den Playboy mit Sila Sahin konsumiert (die ist ja bekanntlich seine Freundin). Gut, für die hat er ja nun auch wieder mehr Zeit, muss ja nicht mehr tanzen üben… aber er sagte selbst, dass er das tanzen nicht aufgeben wollen würde. Hauptsache es macht Spaß, gell?

Sylvie van der Vaart und Daniel Hartwich haben übrigens auch geübt und tanzten zu einem Grease Medley aus dem Musical Grease.

Der “Checker” also  Thomas Karaoglan tanzte mit der wirklich bildhübschen Sarah Latton (die unter ganz schlechten Umständen die Mutter vom Checker hätte sein können), eine mehr oder weniger gute Salsa zu “Monsta” von  Culcha Cundela, überzeugte aber (selbst mich und Llambi) im Discofox und erzielte insg. 29 Punkte. (wenn man überlegt, dass Jörn Schönvoigt mit seiner Tanzpartnerin nur insg. 17 Punkte bekommen hat, schon ein guter Wert, oder?) Auch Moritz Sachs bekam mit seiner Partnerin Melissa Ortiz-Gomez 29 Punkte für einen Quickstep zu “Probiers Mal Mit Gemütlichkeit” aus dem bekannten Dschungelbuch und die Discofoxdarbietung. Der Moritz nimmt ganz schön ab während der Let´s Dance Staffel, demnächst können sich die Tanzschulen vor Neuanmeldungen von Abnehmwilligen vermutlich nicht mehr retten.

Maite Kelly zeigte mit Christian Polanc (und wir wissen immer noch nicht ob Christian Polanc schwul ist <- diese Frage kommt immer häufiger) eine Samba zu “Summer Dreaming” von Kate Yanai, vorher sahen wir die beiden noch beim üben und durften auch den Hintern von Maite Kelly bewundern. Sie leidet übrigens nicht unter Realitätsverlust und kommt echt sympathisch rüber, ich möchte mich herzlich über alle abwertenden Sprüche entschuldigen die ich jemals über die Kelly Familie gemacht habe, auch möchte ich mich bei den Kelly Family Fans entschuldigen die ich damals gemobbt, gehänselt und gegretelt habe. Insg. kamen die beiden auf 35 Punkte, mussten sich dann aber doch die Krone für den gestrigen Tag durch Liliana Matthäus (23) und Massimo Sinató (30) wegnehmen lassen, diese bekamen nämlich 30 Punkte für ihren Cha Cha Cha zu “California Gurls” von Katy Perry und 6 Punkte für die Discofox Darbietung und ging damit gestern bestbewertet von den Jurymitgliedern in das Zuschauervoting, welches gestern ja mal mit der Meinung der Jury konform ging. Der schwächste fliegt – und tschüss Jörn, üb mal weiter tanzen und deine GZSZ Texte.

…und der Checker von der Jury gequält, naja, besser gesagt von Motsi Mabusi (was für ein Name). Eigentlich ist Lets Dance doch sowas wie die Muppet Show, die beiden Opas in der Jury lästern und hauen Sprüche raus, ein Weibchen sitzt in der Mitte und für die Quote setzt man dort auch noch einen Paradiesvogel hin. Jetzt noch eine Moderatorin die der Deutschen Sprache noch weniger mächtig ist als Motsi Mabuse. Die Moderatorin Sylvie van der Vaart darf man ja nicht nackt zeigen, also zieht man ihr Klamotten an die gerade noch das nötigste verdecken, denn wenn man sie schon nicht versteht muss man es ihr ja quasi von den Lippen ablesen. Zur Not kann man ihr ja noch einen Dolmetscher dabei stellen, der in seinen Anzügen eher wie ein Konfirmant aussieht. Fertig ist die Show, achja, getanzt wurde auch noch:

Moritz A. Sachs (32) und Melissa Ortiz-Gomez (28) tanzten Samba zu “That’s The Way I Like It” von KC & The Sunshine Band und bekamen 26 Punkte von der Jury, GZSZ (ich habe gelernt) Jörn Schlönvoigt (24) und Helena Kaschurow (21) zeigten viel Haut und einen Paso Doble zu  “Bring Me To Life” von Evanescence! Die Dabietung reichte allerdings nur für 18 Punkte, 18 Punkte bekamen auch Der “Checker”, Thomas Karaoglan (18) und Sarah Latton (32), Sarah glänzte besonders durch den hohen Goldanteil in ihrer Ganzkörperschminke. Die beiden tanzten irgenwas zum James Bond Theme von “Dr. No”.

25 Punkte bekamen Bernd Herzsprung (69) und Nina Uszkureit (28) die einen Samba zu “Auqarela do Brasil” tanzten und Maite Kelly (31) und Christian Polanc (32), überzeugten Jury und Publikum mit einem Paso Doble zu “Habanera” von Georges Bizet, dafür bekamen die beiden zwei mal die Bestwertung und insg. 34 Punkte. Liliana Matthäus (23) und Massimo Sinató (30) zeigten ebenfalls ein Fächerspiel, also einenPaso Doble zu dem Titel “Wonderful Life” von Hurts und erreichten damit 26 Punkte.

Apropo Hurts, Kristina Bach´s “Unfall” wurde natürlich auch gezeigt, bei einer Hebefigur hatte sie auf einmal Schmerzen, natürlich nicht ohne vorher noch gesagt zu haben, dass sie natürlich nicht aufgeben würde wegen der schlechten, quasi vernichtenden Kritik die sie bekam. Sie will auch beim großen Finale versuchen noch mal zu tanzen. Meine Meinung: Soll lieber singen und tanzen sein lassen!

Ich habe mir mal erlaubt die Namen der “Prominenten” fett zu markieren, denn einige wissen vermutlich gar nicht – wer da prominent ist und vor allem warum.

Die Zuschauer, bzw. diejenigen die Liliana Matthäus nicht mehr sehen wollten werden sich ärgern, denn morgen gibt es ein Comeback für die 23 jährige Liliana Matthäus bei “Let’s Dance”: Nachdem das Model (gibt es eigentlich Nacktbilder von Liliana Matthäus?)  in der letzten Show das Parkett räumen durfte, darf sie nun wieder antanzen. Grund: Die ewige Jury-Wahl-Letzte Kristina Bach verlässt aufgrund gesundheitlicher Probleme vorzeitig den Tanzwettstreit bei RTL. Damit keiner lästern und “JAJA” sagt, gibt es natürlich auch ein ärztliches Attest ;) . Für die Jury haben die Darbietungen von Kristina Bach ja noch nie gereicht, doch die Anrufer waren für sie… und gegen Liliana, ich bin gespannt wer sich morgen aus der Sendung tanzt.

 

Gestern war der Jens wohl verhindert, aber kein Problem, habe ich mir halt Let’s Dance angesehen und kann ich so brühwarm berichten, wie es war und wer rausgeflogen ist. Auch wenn das vermutlich kaum jemanden interessiert und hier die Besuchermassen nur im Blog aufschlagen, wenn wir über nackte Tatsachen berichten, was ich bei der Hälfte der Let’s-Dance-Kandidaten aber ehrlich gesagt niemals machen würde. Aber ich schweife ab.

Wo war ich stehen geblieben? Ach ja, Stehenbleiben ist ein schönes Stichwort. Denn das sollten die Kandidaten nicht, sondern tanzen. Die einzelnen Leistungen zu bewerten, fällt mir als Nichttänzer, der einer gestrigen Theorie nach auch schlecht im Bett ist, natürlich schwer. Die Hälfte von dem Fachgeschwafel der Fachjury verstehe ich nicht mal ansatzweise, ich kann nur sehen, dass sich einige Kandidaten nur wenig bewegen und manche mehr oder minder unsicher wirken. Elefant im Porzellanladen würde es auch treffen.

Natürlich wurde bei und mit Kandidat Jörn Schlönvoigt nur über seine im Playboy nackt gezeigte Lebensabschnittspartnerin Sila Sahin gesprochen und ich will nicht wissen, was der Playboy an RTL für diese Art der Dauerwerbesendung gezahlt hat. Maite Kelly wurde nicht so toll bewertet wie wohl in den Vorwochen, der Checker Thomas Karaoglan wollte wohl hinwerfen, hat es sich aber leider noch mal überlegt und doch weiter gemacht. Bernd Herzsprung macht nach einer Woche Auszeit nach dem Tod seiner Mutter nun auch weiter und wurde sehr gelobt. Ganz im Gegensatz zu Kristina Bach, die komplett verrissen wurde und die niedrigste Punktzahl von der Fachjury bekam: 11 Punkte.

Eigentlich ging man davon aus, dass man mit so wenig Punkten nur rausfliegen kann, aber tatsächlich war Kristina samt Tanzpartner Erich weiter. Liliana Matthäus, deren Tanz ich als einzigen verpasst hatte, flog raus. Und da stellt sich mir die Frage: was haben Juryvoting und Zuschaueranrufe miteinander zu tun? Es fehlt wie häufig die Transparenz, angeblich trennten Liliana und Jörn nur 5 Anrufe.

Ich finde das alles sehr dubios, letztendlich geht es nur darum, wie im Fernsehen heutzutage üblich, Kohle mit dem Telefonvoting zu scheffeln. Was da im Hintergrund letztendlich ausgewertet wird oder schon vor der Show feststeht, weiß kein Mensch außer die Verantwortlichen. Da hilft auch kein Notar, wie er in anderen Formaten zur Untermauerung der Glaubwürdigkeit eingesetzt wird.

Ach, eins muss ich noch los werden: Silvie nervt ungemein. Und der Hartwich irgendwie auch.

Die tanzen übrigens immer in der gleichen Reihenfolge, gibt es da nicht irgendwann ein Vorteil? Naja, ich frag ja nur – es gab diesmal keine Fehler in der Übermittlung der Rufnummer, von daher ist es wohl richtig, dass Andrea Sawatzki (48) und Stefano Terrazzino (31) die einen sehr “komischen Auftritt” in “komischen Anziehsachen” auf das Parkett gelegt hatten, rausgeflogen sind. Es sollte wohl ein Jive sein und das ganze zu dem Lied “Elektrisches Gefühl” von Juli. Naja, wir haben ja erst April. Von der Jury gab es für die Darbietung 20 Punkte, immerhin. 21 Punkte bekam GZSZ Schmachtlappen Jörn Schlöngvoigt, seine Tanzpartnerin Helana Kaschurow (gestern versehentlich von mir bei twitter als Kalaschnikow tituliert) glänzte bei dem Jive zu “Shake it” aber mehr als der Seifenoper-Star.

Vertraute Klänge aus der Ü50 Disco, “Gimme! Gimme! Gimme!” von ABBA, dazu eine Sängerin die ebenfalls das gleiche Klinetel anspricht: Kristina Bach und die ging damit fast zusammen mit Erich Klann den Bach runter, der Tango bekam 17 Punkte und damit bildeten die beiden das Schlusslicht der gestrigen Sendung. Aber die Jurywertung ist ja sowieso total egal.

Liliana Matthäus zeigte ihre richtige Oma (ihr wisst ja, die Bild hat da schon wieder so ein Skandal aufgedeckt) und tanzte ebenfalls einen Tango, Lindenstraßen Klausi äh Moritz zeigte dann einen Jive und dann kam er, DER CHECKER besser unbekannt als Thomas Karaoglan mit Sarah Latton (heißes Gerät)- zu “Push It” von Salt ´n Pepa zeigten die beiden einen Tango. Demnächst kommt vermutlich ein Walzer zu ACDC – “Hells Bells” oder “Highway to Hell” – ich könnte mir auch prima einen Foxtrott zu “Killing in the name of” vorstellen. Llambi gab dem kleinen Checker 2 Punkte und er rannte wie von der Tarantel gestochen über die Bühne.

Ich darf keine Witze über übergewichtige Damen in unvorteilhafter Bekleidung machen, daher hier die Fakten: Maite Kelly (31) und Christian Polanc (32): Jive zu “Ich will keine Schokolade” von Trude Herr – 30 Punkte von der Jury, damit Bestwertung.

Ach Scheiss was drauf! Wenn sich das Pummelchen in so ein Kostüm reinzwängt, dann muss sie auch damit leben, dass ich es unattraktiv finde, die Darbietung fand ich dagegen toll. Ich würde bei den beiden gerne mal die Hebefigur aus Dirty Dancing sehen oder den verbotenen Tanz Lambada… laaaa lalalala lalala! Der unsympathische linke von der Jury (der Typ ist so unscheinbar, ich kann mir nicht mal den Namen merken) faselte was von “Bei dir sieht man jeden Tanzschritt!” – ich dachte mir da nur: “Nein, man hört ihn!” – hat uns gestern übrigens wieder ein paar Follower gekostet, verstehen wohl keinen Humor die 48er die sich gerne in 38er Jeans quetschen, wa? Nächstes mal werde ich dann bei twitter vorwarnen: Achtung ich könnte mich über die Massen lustig machen :)

Über die moderierende niederländische Frikandel mit dem tiefen Ausschnitt muss ich mich übrigens auch noch auslassen: Die Moderationsart geht mir gehörig auf den Sack Geist, an das duzen habe ich mich ja schon gewöhnt, aber an die Ansprache / Aussprache und an die geistigen Ergüsse müsste ich mich wohl erst noch gewöhnen, wenn ich es denn überhaupt wollen würde. Warum kann das schmückende Beiwerk nicht einfach die Klappe halten?

…und die wir hier natürlich beantworten können. Besser zu spät, als nie, mein Let´s Dance Beitrag:

Tim Lobinger (38) und Tanzpartnerin Isabel Edvardsson (was für ein sexy Ding) (28) mussten am Ende der 2. Folge die Sendung verlassen, es haben nicht genügend Zuschauer für die beiden angerufen, auch diesmal stand die Sendung scheinbar wieder unter dem Motto: Flache Witze, Hohe Schuhe! Sylvie van der Vaart hat nun allen Zuschauern das Du angeboten und duzt nun auch fleissig… egal ob man sich von der Frikandel nun duzen lassen möchte oder nicht. Tim Lobinger tanzte mit Isabel Edvardsson zu Sexual Healing einen Rumba, die Jury strafte sie mit 15 Punkten förmlich ab, ein Wert der nur noch vom Checker unterboten werden konnte. Der schaffte es nämlich auf ganze 11 Punkte! Zusammen mit Sarah Latton tanzte er zu “Männer” von Herbert Grönemyer einen Quickstep.

Bestwertungen gab es mal wieder für Maite Kelly, die zusammen mit ihrem Tanzlehrer Christian Polanc einen Quickstep zu “Bei mir bist du schön” von Puppini Sisters vorführte und sich vorher schon wie Miss Piggy fühlte. 27 Punkte und scheinbar genügend Anrufe gab es als Belohnung. Gute Zeiten, schlechte Zeiten für Jörn Schlönvoigt, bei ihm klappte im Training die Hebefigur noch nicht und den Fuß hat er sich auch noch weh getan. Mit Helena Kaschurow tanzte er einen Quickstep zu “Stay the Night” von James Blunt und bekam von Llambi und Co 19 Punkte.

Lindenstraßen Klausi Moritz A. Sachs hatten nicht nur seine Tanzpartnerin Melissa Ortiz-Gomez dabei, nein seinen TopGun Auftritt sahen live auch einige Lindenstraßen Schauspieler-Kollegen. Seine Rumba zu “Take my breath away” bekam immerhin 24 Punkte, damit das Duo punktgleich mit Bernd Herzsprung (69) und Nina Uszkureit (28) die zu Tina Turners “Goldeneye” ebenfalls eine Rumba aufs Parkett legten.

Bei Liliana Matthäus wird nicht auf Lothar Witze verzichtet, aber die 23 Jahre alte Liliana schaffte es mit Massimo Sinató eine Rumba zu “Just the way you are” zu tanzen wo ich mich stellenweise gefragt hatte, wer ist da der / die bessere von den beiden. Mit 26 Punkten belohnte auch die Jury die beiden. Kristina Bach hat einen Partner der locker und ohne Probleme ihr Sohn sein könnte, doch der zeigt der Kristina schon wer die Hosen an hat. Erich Klann gab sein bestes, doch irgendwie scheint es mit den beiden nicht so ganz zu klappen. 16 Punkte – mehr gab es nicht von Glööckler und Konsorten.

Bei Andrea Sawatzki (48) und Stefano Terrazzino (31) sabbelte die Jury sich einen zurecht, das ging auf keine Kuhhaut mehr, 22 Punkte gab es für die Darbietung von der Rumba zu “True Colours” von Cindy Lauper.

Am nächsten Mittwoch, 6. April, 20.15 Uhr, geht das Tanzduell der Promiresterampe dann mit den Moderationskanibalen Sylvie van der Vaart und Daniel Hartwich weiter.

Knock Out in der ersten Runde, nein diesmal meine ich nicht Klitschko, sondern in der Tat Regina Halmich (über die der Marco ja hier schon gelästert hatte), denn für die war es nur ein kurzer Besuch bei Let´s Dance. Zu dem Song “Conquest of Paradise” versuchte sie zusammen mit ihrem Tanzpartner Sergiy Plyutu einen Walzer zu tanzen. Sie wollte damit die Ehre der Boxer wiederherstellen und scheiterte wohl an den zu hoch gesteckten Zielen, an der Jury und den Zuschauern, die wohl lieber die anderen Paare noch mal sehen wollten.

GZSZ “Teenieschwarm” Jörn Schlönvoigt tanzte mit Helena Kaschurow (heißes Gerät) einen Cha-Cha-Cha zu dem Song “Break your Heart” von Taio Cruz, Andrea Sawatzki legte mit Stefano Terrazzino einen Walzer zu “She” von Elvis Costello aufs Parkett und auch zu dem Hit “Somewhere Over The Rainbow” von Israel Kamakawiwo`ole haben wir Tim Lobinger und Isabel Edvardsson einen Walzer tanzen sehen.

Der ewige Lindenstraßen-Klausi Moritz A. Sachs hatte sich zusammen mit Melissa Oritz-Gomez ebenfalls zu einem Walzer entschieden, er führte seine Tanzpartnerin zu dem Song “Are you lonesome Tonight” von Elvis über das Parkett und bekam von der Jury dafür 22 Punkte, die zweithöchste Jurybewertung des Abends. Zu dem Song “I Should Be So Lucky” von Kylie Minogue tanzte Maite Kelly zusammen mit Christian Polanc einen Cha Cha Cha und bekam dafür 25 Punkte, alle anderen blieben unterhalb der 20 Punkte Grenze ausser Liliana Matthäus und Massimo Sinató die genau 20 Punkte bekamen für ihren Walzer zu “You Raise Me Up” von Westlife. Bernd Herzsprung zeigte mit seiner 40 Jahre jüngeren Tanzpartnerin Nina Uszkureit einen Walzer zu “Don’t Let The Sun Go Down” von George Michael. Schlagerstar Kristina Bach suchte gestern nicht den größten Lover, denn sie tanzte zusammen mit Erich Klann einen Cha-Cha-Cha zu einer Dance-Version von Er gehört zu mir von Marianne Rosenberg und landete damit zumindestens in der Jurywertung mit nur 14 Punkten auf dem Vorletzten Platz. Letzter wurde mit 13 Punkten der “Checker” Thomas Karaoglan (der nun immerhin schon volljährig ist). Der Sprücheklopfer zeigte mit seiner Tanzpartnerin Sarah Latton (hübsches Ding) ein eigenwillige Komposition von einem Cha-Cha-Cha zu “Das geht ab” von “Die Atzen” … das Publikum vor Ort flippte aus und Stand dafür sogar auf, Juror Jochaim Lambi fand das ganze aber wohl eher beschissen bescheiden, er gab als Note eine 1 (in der Schule gut, beim tanzen schlecht).

Nächsten Mittwoch dürfen wir uns dann also die verbleibenden “Prominenten” anschauen, gott sei Dank sind die Damen meistens halb nackt und geizen auch nicht mit ihren Reizen, so kann man(n) es sich auch anschauen ;) .

 

Sergiy Plyuta aus Berlin tanzt mit der ehemaligen Box-Weltmeisterin Regina Halmich, Erich Klann aus Paderborn tanzt mit Schlagerkönigin Kristina Bach, die 32 jährige Sarah Latton aus Essen muss darf mit dem “Checker” Thomas Karaoglan tanzen, der zwar erst 17 Jahre alt ist aber dafür schon eine Klappe hat wie ein ganz Großer. Nina Uszkureit aus Zürich tanzt mit Bernd Herzsprung, Christian Polanc aus Ingolstadt darf sich mit Maite Kelly bewegen, Isabel Edvardsson (ja, die kennt man noch, oder? ;-) ) aus Braunschweig tanzt mit Tim Lobinger (muss man den kennen?), Massimo Sinató aus Mannheim tanzt mit Liliana Matthäus (die nur dadurch berühmt ist, weil sie mal mit einem Fussballer verheiratet war?) Melissa Ortiz-Gomez aus Freiburg tanzt mit Moritz A. Sachs, Helena Kaschurow aus Augsburg tanzt mit Soap-Star Jörn Schlönvoigt und Stefano Terrazzino aus Warschau tanzt mit Andrea Sawatzki.

Moderiert wird das ganze von Sylvie van der Vaart und Daniel Hartwich, in der Jury schwitzt sitzt Harald Glööckler, Joachim Llambi, Motsi Mabuse und Roman Frieling doch die Zuschauer dürfen natürlich auch mit entscheiden: Die vierköpfige und dreischwänzige Jury bewertet die Tänze, erst nachdem auch die TV-Zuschauer während jeder Live-Show per Telefon- und SMS-Voting abgestimmt haben, scheidet das Paar mit der niedrigsten Gesamt-Wertung aus. Also, wer rausgeflogen ist in der 1. Folge von Let´s Dance werden wir dann am Mittwoch Abend wissen, denn ab ab Mittwoch, 23.03.11, 20:15 Uhr folgen insg. 9 Live Sendungen.

© 2010 laester.TV Suffusion theme by Sayontan Sinha