Dauerwerbeblog

Spanien hat die Wildcard bekommen, der durfte sich also die Startnummer selber auswählen und er wollte unbedingt die 22 haben, das war die Nummer von Lena beim letzten mal, Großbritanien hat die Startnummer 14 bekommen, Frankreich bekam die Startposition die Nummer 11 und Italien die 12, die anderen müssen sich noch qualifizieren und werden erneut ausgelost.

Lena Meyer Landrut geht mit der Startnummer 16 an den Start, Sabine Heinrich spielte die Glücksfee und das sah im Livestream so aus:

Was fällt mir direkt bei diesem Screenshot auf? Sabine Heinrich hat entweder einen unglücklichen Schatten unterm Arm oder hat sich heute morgen vergessen zu rasieren, ansonsten passte das Kleid natürlich perfekt zum Lippenstift. Lena Meyer-Landrut macht ja aktuell nicht nur Werbung für Opel, nein sie ist auch auf Tour unterwegs und vertritt uns nun als mit der Startnummer 16 beim Eurovision Song Contest in Düsseldorf. Das Lied “Taken by a stranger” durfte sie ja zuletzt noch mal bei der WOK WM performen und ich muss wirklich sagen, den laziven Blick hat sie geübt, hier mal das offizielle Musikvideo:

…über die Mitbewerber lästere schreibe ich dann die Tage mal etwas ausführlicher!

Anke Engelke, Stefan Raab und Joy Denalane saßen heute in der Jury zur 2. Folge von “Unser Song für Deutschland” und heute gab Lena Meyer Landrut nicht nur wieder 7 Outfits, nein auch noch 6 Lieder zum besten. “Push Forward” von Daniel Schaub und Pär Lammers, “A Good Day” von Audra Mae, “At all” von Aloe Blacc (der Typ der mit “I need a Dollar” bekannt wurde), “Mama told me” welches sie selber zusammen mit Stefan Raab geschrieben hat, “Teenage Girls” von Viktoria Hansen und “A Million and one”.

Bei der letzten Entscheidungshow sind ja schon nachfolgende Titel weitergekommen: “Maybe”, “Taken By A Stranger” und “What Happened To Me” , heute wurden wieder 3 Songs weitergewählt, die Entscheidung fällt nämlich demnächst im ARD.

Wahnsinn, was für ein Aufriss und das ganze nur um später zu sagen: “Die Zuschauer haben den Song ausgewählt!” – Warum hatten die Zuschauer denn auch nicht eine Wahl pro oder contra Lena zu stimmen? Die wurde uns ja quasi wie in einer Audiophonen Diktatur vordiktiert vom großen Diktator. Nun muss es Prinzessin Lena in Düsseldorf “rocken”, vermutlich eher “minirocken”, denn meiner Meinung nach (aber ich habe auch keine Ahnung) wird uns keiner der 6 Songs zum Titel verhelfen, aber ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen und verspreche auch mich zu freuen wenn es klappen sollte.

Also, hier sind die Songs die nun am 18.02. bei der ARD noch einmal vorgestellt und dann ausgewählt werden dürfen:

Maybe, Taken By A Stranger, What Happened To Me, Push forward, Mama told me und A Million and One.

Meiner Meinung nach, hätten höchstens Mama told me (mein Favorit) oder Maybe eine “geringe” Chance die internationalen Zuschauer vom Eurovision Song Contest nicht direkt in den Dämmerschlaf zu versetzen, alle anderen Songs sind sicherlich gut und auch gut produziert, passen aber nicht zu einem Event wie dem Eurovision Song Contest, es sei denn alle anderen würden auf einmal auch Chansons singen. Mama told me erinnert mich an eine Melange zwischen Max Mutzke und Stefanie Heinzmann – ein typischer Raab Sound, wie ist eure geschätzte Meinung?

At all welches von Aloe Blacc geschrieben wurde fand ich übrigens auch “nett”, “nett” ist zwar bekanntlich der kleine Bruder von “scheisse”, aber ich fand den Song wirklich “nett” – so als Wartezimmermusik, im Fahrstuhl oder zum einschlafen kann man die neue CD Good News von Lena bestimmt gut hören. Böse Zungen behaupten ja, dass das Format “Unser Song für Deutschland” die längste Werbesendung ist, die es je für eine neue CD gab. Welcher andere Künstler hatte schon so eine Show bekommen?

Diesmal gab es auch die volle Breitseite, denn Anke Engelke sagte auch schon mal klar und deutlich ihre Meinung zu dem ein oder anderem “Machtwerk”, das Lied Teenage Girl fand sie wohl eher schlecht: “Ich find den Text so beknackt. Boar, find ich den blöd … ich komm mit den Song nicht klar!” – Klare Worte, oder? Anke hat auch wohl gemerkt, dass die Zuschauer gerne ein schnelleres Lied wollten – die einzigen beiden “schnellen” Lieder sind vom Raab, ein Schelm wer nun böses denkt!

Raab witzelte noch über das Alter von Anke Engelke (45) und erntete dafür böse Blicke, 2 Mittelfinger und ein paar zickige Sprüche, nichts was man von der Anke nicht schon gewohnt wäre… Business as usual! Lästern muss ich ja auch noch, Joy Denalane wurde gestern von ihrem 10 jährigen Sohn angekleidet und sah auch genauso aus, mit einem Holzfäller Hemd sah sie etwas “komisch” aus, aber auch bei Lena wurde zumindestens was die Hose betrifft ins Klo gegriffen, aber das ist natürlich nur meine Meinung und ich habe selbstverständlich weder Ahnung von Mode, noch von Musik und Lena wird natürlich beim ESC 1.

Eure Meinung? Jetzt in die Kommentare …

…hier kann man sich übrigens Good News als MP3 Download ziehen, leider aber nur das komplette Album und nicht die einzelnen Songs!

…naja, okay, nicht ganz gute Nacht, denn 6 Lieder werden uns ja noch vorgestellt und auch wenn ich die drei Titel die gestern “ins große Finale” gewählt worden sind auch genommen hätte muss ich sagen: ALLE Lieder die gestern vorgestellt wurden, finde ICH nicht geeignet für den Eurovision Song Contest. 1981 hat Nicole zwar mit “Ein bisschen Frieden” gewonnen, doch wir sind nun irgendwie 30 Jahre weiter – wir können da doch nicht mit einem langsamen Lied antreten während uns die Konkurrenz mit den Pyroeffekten quasi Düsseldorf in die Luft sprengt, oder?

“Maybe”, “Taken By A Stranger” und “What Happened To Me” so heißen die Songs die weitergekommen sind, “What Happened To Me” hat Lena Meyer-Landrut zusammen mit Stefan Raab selber komponiert und geschrieben, “Taken By A Stranger” kam bei den Besuchern in der Halle besonders gut an und “Maybe” kam sicherlich nur weiter, weil 3 Lieder weiter dürfen.

Die Sendung wurde natürlich unterstützt von Gewinnspielpartnern (so nennt man das, wenn Gewinnspiele von den Werbetreibenden bezahlt werden, da wir hier auch unterstützt werden von Werbepartnern nennen wir uns nun Dauerwerbeblog ;) ) – zu gewinnen gab es (welch ein Zufall) einen Opel Corsa Satellite, das Sondermodell ist am 29.01.2011 erschienen, ob es da einen Lippenstift-Halter und weißes Puder serienmäßig dazu gibt entzieht sich leider meiner Kenntnis.

Als ich hin und wieder umgeschaltet habe, hatte ich auf RTL2 gestern die Frau Geiss singen gehört, sie trällerte den Song “Schön, so schön, ne Watt it datt schön…” und das ganze fand ich unterhaltsamer als die Lieder die Lena uns gestern präsentierte, aber ich habe ja auch keine Ahnung.

Nächsten Montag reicht es für mich dann wenn ich mir den Schnelldurchlauf anschaue um mir ein Bild zu machen, ich hatte gestern teilweise das Gefühl, dass hier ein Soundtrack von einem französischem Erotikfilm eingespielt wurde, die Stimme sehr leise und zart, die Musik etwas lauter und die Künstlerin in insg. 7 verschiedenen Outfits auf der Bühne. Bei den 6 Auftritten trug Lena mal ein bodenlanges Kleid, dann das schwarze Kleine und auch eine Hose durfte mal ran. Süß sah sie ja aus, aber süß alleine reicht nicht für den Eurovision Song Contest – diese “Leichtigkeit” vom letzten Jahr habe ich gestern auf jeden Fall etwas vermisst, wie habt ihr das ganze gesehen?

© 2010 laester.TV Suffusion theme by Sayontan Sinha