Dauerwerbeblog

Eigentlich ging ich davon aus, dass ich am gestrigen Samstag (20.11.2010) überhaupt nichts zu “Das Supertalent 2010″ schreiben müsste, da ich in der Vorschau nur etwas von Entscheidungen mitbekommen hatte. Aber tatsächlich wurden uns und der Jury vom Moderatorenpaar Schreyl / Hartwich noch weitere Kandidaten präsentiert. Allerdings hatte ich gestern echt Probleme mit den Namen, denn einerseits waren die Kandidaten aufgrund von Genuschel, Dialekt oder mangelnder Lautstärke kaum zu verstehen, und andererseits sparte RTL sich meistens die sonst üblichen Einblendungen oder ließ diese nur für den Bruchteil einer Sekunde auftauchen, so dass an Lesen oder gar Mitschreiben nicht zu denken war. Sollten sich also Fehler bei Namen, Altersangaben oder Orten eingeschlichen haben, werfen Sie bitte den ersten Stein in meine Richtung.

Jens Buntemeyer, 44, aus Ganderkesee / Oldenburg
Der Kerl sollte nach eigener Aussage so geil singen, dass die Leute es für Playback hielten. Die Realität sah dann etwas anders aus. Er quäkte die ersten Töne von “Highway To Hell” von AC/DC und das Publikum buhte, die Jury buzzerte und wir wurden relativ schnell von diesem Mist befreit.

Magory Geraldine Broschinski, 7, Bremerhaven
Ein Flügel stand auf der Bühne, die von dem kleinen Mädchen betreten wurde. Sie sang das derzeit wieder sehr beliebte “Over The Rainbow“. Fast wie die junge Judy Garland, aber meines Erachtens etwas quäkig, was sicherlich eine Frage des Alters ist. Genauso wie die mangelnden Englischkenntnisse, was zu lautsprachlichem Text führte. Nicht weiter mit der Standardbegründung: zu jung.

Melissa Nock, 14, aus Heinsberg
Steht auf Dieter Bohlen seit sie 7 Jahre alt ist, will ihn und hatte noch keinen Freund. Um ihn zu beeindrucken, singt sie “Michaela” von Bata Illic, ersetzt das “Michaela” aber durch “Dieter Bohlen”. Der Pöbel buht verständlicherweise, während die Jury tanzte, Dieter sie umarmte. Auf dem Rückweg zum Pult buzzerte Bruce schon mal. Es kam was kommen musste: 2 mal nein, Dieter sagt natürlich ja und gibt ihr einen Schmatzer auf die Wange. Für Melissa ist damit ein Traum in Erfüllung gegangen. Hallo, die ist 14! Unglaublich …

Enrico Stroncone, 52, Handwerker, Single aus Neuss bei Düsseldorf
Singt angeblich seit 10 Jahren Oper, Operette und Musical und meint, es gäbe Hässlichere als ihn, was zu beweisen wäre. Er sang dann “Time To Say Goodbye” von Andrea Bocelli, wobei das Publikum schon bei den ersten Worten lachte, dann buhte, was ihn glücklicherweise aufhören ließ. leider nicht lang genug, denn er fing wieder an. Das folgende Buzzern sorgte dann endlich für Erlösung. Bruce zog daraufhin irgendeine merkwürdige Hello-Show ab und Enrico war nicht weiter.

Tatjana Zimek, 43, Chickencoach
Die Tiertrainerin wurde mit ihren Hühnern in einer Schubkarre auf die Bühne gefahren. Angeblich kennt sie alle Hollywoodgrößen, denn ihre dressierten Hühner spielen in vielen Filmen mit. Dann ließ sie mit Hilfe ihrer beiden Assistenten die Hühner durch Ringe hüpfen und lauter anderes merkwürdiges Zeug veranstalten. Das an sich war aber nicht das Schlimmste, nein es war ihr ständiges raus geschrienes “Hüüüüühner!” und “Supi!”. Zum Glück buzzerten alle Jurymitglieder und machten dem bunten Treiben ein Ende.

Mary Roos Kouba, 18, Karlsruhe, macht eine Ausbildung zur Musikpädagogin
Die erste Kandidatin der heutigen Show, die mit einem Schicksalsschlag aufwarten kann. Ihre Mutter kann nicht arbeiten, da sie an einer unheilbaren Krankheit erkrankt ist und obwohl sie eigentlich das Haus nicht verlassen darf, kam sie zur Show, um ihre Tochter dort zu sehen. Die kam mit einer riesigen Gitarre auf die Bühne und sang “All This Time” von Maria Mena. Aber erst, nachdem sie von Bruce mal ordentlich abgeknutscht wurde. Können sich die Leute eigentlich nicht dagegen wehren? Egal, Dieter fand es nicht überragend, aber die zwei ja von Sylvie und Bruce reichten zum Weiterkommen.

Bernd Weckerle, 57, Pantomime (eigentlich Biologe) aus der Nähe von Freiburg
Kam in einem Sack auf einem Scooter angefahren und alleine diesen Anblick fand Bruce so lustig, dass er sich kaum nicht einkriegte vor Lachen. Er musste sogar fast den Saal verlassen. Es machte den Eindruck, als hätte er nicht mehr alle Latten am Zaun, den der Rest der Jury fand einen rollerfahrenden Sack irgendwie gar nicht lustig. Nach seinem Auftritt kletterte Bernd aus dem Sack und Bruce sagte, dass er es geil fand. Ja, das haben wir wohl mitbekommen. Sylvie hat die Nummer nicht verstanden und Dieter fand es kurzfristig gut, aber dann langweilig. Nur ein ja reicht leider nicht: nicht weiter. Btw: ich fand es die ersten Sekunden auch lustig, war allerdings nicht ganz so aus dem Haus.

Michaela Esser, 42, Maler und Lackiererin aus Alsdorf bei Aachen
Die Powerfrau war mal Bodybuilderin, präsentierte hier aber nicht ihren Körper, sondern wollte mit Gesang überzeugen.  Bevor sie loslegte, grub sie aber erst mal Dieter Bohlen an. Gab dann ihren selbst geschriebenen Titel “Mein Suppenhuhn” zum Besten, inkl. Pupsgeräuschen. Die Melodie kannte ich irgendwo her. Bruce buzzerte pfeilschnell, als sie anfing zu singen schreien und das Volk buhte sich ‘nen Wolf. Megapeinlich – gut dass ich nicht mehr in Aachen wohne, da scheinen in letzter Zeit nur noch Freaks und Asis her zu kommen. Ach ja, die Dame war natürlich nicht weiter.

Mike Döring, 37, und Leonie Polster, 23, aus Oberbayern
Präsentierten sich als Gruppe “Leander”, waren hypernervös und beim ersten Anblick dachte ich schon “Ach Du scheiße!”. Er sang ein selbst komponiertes deutsches Lied, sie begleitete ihn am Flügel. Und was soll man sagen: da ab es nichts zu lästern, denn es war wirklich gut. Er erinnerte mich stimmlich an jemanden (nein, nicht Unheilig), mir fiel aber nicht mehr ein, an wen genau. Publikum und Jury waren begeistert, selbst Bohlen fand es zwar die Stimme nicht “schön” attestierte aber Wiedererkennungswert und fand das Lied total dufte. Weiter.

Freddy Uekermann, 18, Abiturient aus Hagen
Tanzte die Choreographie aus Beyonces Video “Single Ladies“. Natürlich trug er High heels und das Publikum buhte schon, als der wie Harry Potter in Weiberklamotten aussehende Typ die Bühne betrat. Als er dann loslegte, wurde es nicht besser.Dieter und Bruce buzzerten, Sylvie nicht. Aber nur, weil sie das Lied mochte und es zu ende hören wollte. Den Typen fand sie auch schlecht. Nicht weiter.

Dirk Bergmann, 33, aus Winterberg im Sauerland
Vater einer 4jährigen Tochter, schwul (oder wie er es nannte: primär homosexuell), Ex-Puffbesitzer (jetzt hat er nur noch einen kleinen Privatclub im Erotikbereich) und Sänger. Will sich neu orientieren. Interessante Info: war nie im Stimmbruch, was man so beim Reden nicht hörte. Also erwartete man zumindest beim Singen eine merkwürdig hohe Stimme. Doch als er dann “Sie liebt den DJ” von Michael Wendler in normaler Stimmlage zum Besten gab, war zumindest Sylvie enttäuscht. Auf ihr Bitten hin singt er dann Ave Maria und es war ein himmelweiter Unterschied zu dem zuvor präsentierten. Und es war richtig gut, sorgte für standing ovations. Dieter fand es geil und der Rolexträger war weiter.

Dann folgten die Entscheidungen, wer in die Liveshows kommt. Ohne Publikum. Man sah einige Teilnehmer im Rückblick und eine diskutierende Jury. Es folgt die Revanche von Dieter an Bruce. Der Mann mit dem Katana (japanisches Schwert) kam und Bruce wurde diesmal mit zu zerteilenden Gurken dekoriert. Das Ganze wurde von RTL natürlich wieder höchst dramatisch dargestellt, ich kann nur so viel sagen: Bruce hat überlebt und keinerlei Körperteile eingebüßt. Das kann man gut finden oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen.

Dann wurden die 30 Kandidaten gezeigt, die weiter sind und uns in den Liveshows nochmals ihr Talent präsentieren werden. Allerdings wurde dann auf 40 von ehemals 40.700 Kandidaten erhöht, es wird also vier Halbfinalshows geben und das sind die Teilnehmer:

Peter Wehrmann
Bubble Beatz: Christian Gschwend und Kay Rauber
Ruddy Estevez
Yevgeniya Stöcklin
Dancefloor Destruction Crew
Thomas Lohse
Marc Eggers
Michael Hemmersbach
Natalya Netselya
Laura Rieger
Petr Spatina
Ramona Fottner
Anthony Wandruschka
Harry Keaton
Tobias Kramer
Liz Schneider
Josefine Becker
Robert Maaser
Manuela Wirth
Kai Leclerc
Freddy Sahin-Scholl

Daniele Domizio
Emilia Arata
Nilson und Zito Mufume
Stevie Starr
Michael Holderbusch
Dickson Oppong
Tobias Diesner
Tanja Grünewald
Darko Kordic
Timothy Patch
Korea Lee
Ryan Lam
Andrea Renzullo
Sonja Pesie
Pellegrini Brothers
Martin Bolze
Kurt Späth
Susan Sykes
Die Goldies

Die Mischung ist auf jeden Fall bunt: vom singenden Kind bis zum mit seinem Penis malenden Künstler bekommt man recht unterschiedliche “Talente” präsentiert. Wie sich der Penismaler allerdings steigern will, entzieht sich – zum Glück – meiner Kenntnis.

Das solltet ihr euch auch anschauen:

  1. Das Supertalent 2010 – 5. Folge
  2. Das Supertalent 2010 – 7. Folge
  3. Das Supertalent 2010 – 9. Folge
  4. Das Supertalent 2010 – 3. Folge
  5. Das Supertalent 2010 – 8. Folge

6 Antworten bis “Das Supertalent 2010 – 10. Folge”

  1. Möglicherweise erinnerte dich der Sänger von “Leander” an Peter Heppner (Wolfsheim)? Obwohl Peter Heppner ne etwas tiefere, interessantere Stimme hat. Ging aber gestern in diese Richtung.

  2. Die Liveshows kann man sich dann wenigstens anschauen. Da ist dann der Großteil der angeblich hochbegabten aussortiert.

    Toller Bericht!

  3. @Claudi: Vielen Dank, genau der war es.

    @Kalliey(R): Bedankt!

  4. Möglicherweise erinnert die Stimme an “Subway to Sally”

    Mir sind die sofort in den Kopf gekommen, als ich die beiden gehört hab!

    Die alten Balladen von denen wurden in fast der gleichen Stimmlage gesungen, ähnlich wie der Text vom Lied, STS hat auch immer sehr Melancolische, dramatische Texte!

    Super Beitrag!

    MFG

  5. Peter Heppner…ja, da kam er sehr ran, ich fand “Leander” toll.
    Aber mal ganz ehrlich: Was sind denn da für Leute weitergekommen???? So manchem sagen “Sorry….das hat aber NICHTS mit Talent zu tun” und dann kommt Busty Heart weiter?? oO Hallo? Kann mir mal einer die Welt erklären? Jaja, Quote und die kranke Meute, die auf sowas steht. Ich finde, es hätten andere da weitaus verdienter weiterkommen müssen.

  6. Leider geht es in solchen formaten nicht darum wer wirklich talent hat bzw was kann, sondern nur darum wer am besten verkauft und prolemisiert!

    Ist doch bei dsds genauso, oder glaubt ihr wirklich daran das ihr die leute da rauswählt wenn ihr da anruft?

    Siehe annemarie, öder kotzkübelbock!

    Die werden drin gehalten, der quote zu liebe!

    Kranke bekloppte welt :roll:

Eine Antwort hinterlassen

(erforderlich)

(erforderlich)

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

© 2010 laester.TV Suffusion theme by Sayontan Sinha