Dauerwerbeblog

So langsam ist die Zeit gekommen, dass “der RTL” sich bei uns bedanken sollte, denn wieder haben wir ein neues Opfer einen neuen Zuschauer gebracht. Mein Cousin kannte das Format “Schwiegertochter gesucht” nämlich noch gar nicht und schaute nach ersten Erzählungen doch eher ungläubig. Gut, dass die Küchenuhr bereits 19.00 Uhr anzeigte und so erhoben wir uns nach dem Essen und begaben uns Richtung Couch vor den Fernseher. Schon im Vorgeplänkel zur Sendung folgte der erste laute Lacher meines Cousins und ich wusste, dass RTL einen neuen Fan hat. Schuldig in allen Anklagepunkten.

Erst gestern hatte ich die erste Folge auf RTL now im Internet gesehen, da ich sie leider verpasst hatte. Jens hatte sich ja in der Zusammenfassung zur 1. Folge bereits über die Teilnehmer ausgelassen und gestern war auch keinerlei Besserung in Sicht. Ich greife das alte Prinzip auf und gehe nach Namen der Teilnehmer vor bei meiner seelischen Verarbeitung des fast schon traumatisch anmutenden gestern Gesehenen, in der Hoffnung, keinerlei Folgeschäden davon zu tragen

Markus – Claudia und Bianca
Gestern war wohl Gegenteiltag, denn irgendwie war alles wie eine verkehrte Welt. Markus ging mit seinen “Früchtchen”, wie Vera Int-Veen die beiden Damen betitelte, ins Erdbeerfeld zum Pflücken der roten Leckereien. Und dann, fast schon nebenbei verliebten sich etliche männliche Zuschauer direkt in die sonst eher bedächtige Hotelschläferin Claudia, als sie äußerte, dass ein Mann ruhig mal “ins Puff” gehen könnte. Sie würde sich dadurch nicht betrogen fühlen. Ich wette, dass bei RTL schon die Telefonleitungen glühen und das obligatorische info@-Postfach auch schon überquillt. Wenn Claudia jetzt noch Chips selber macht und ihr Vater ‘ne Brauerei betreibt, ist alles perfekt. Ach ja, da war ja noch die in der ersten Folge so vorlaute Bianca, die sich gestern beim Saufen und Tanzen zuerst etwas zierte, dann aber selber zugab, dass der ganze Kram nur besoffen zu ertragen ist (oder so ähnlich ;-) ).

Marco – Sabrina und Nicole
Leider ließ der noch immer in den 80er Jahren gefangene Marco (ich mag meinen Namen nicht mehr – Vorschläge für einen Wechsel?) diesmal das Jeanshemd aus, vermutlich hat er nur noch eins und das muss ja auch mal gewaschen werden. Die ebenfalls in einem Land vor unserer Zeit gefangene Sabrina sieht nach dem Aufstehen rein frisurtechnisch schon ausgehfertig aus, doch erst der richtige Fummel (in ihrem Fall dass hässliche Schwarze) rundet das Bild ab. Nicole wundert sich und Marco checkte die beiden Damen erst mal ausgiebig ab, inklusive auf den Arsch starren. Toller Typ. In der Dorf-Disco versuchte er mal wieder, sich die Damen mittels Alkohol gefügig zu machen, was bei Sabrina, die demnächst bestimmt einen Werbevertrag von den Heinis mit den Weihnachtstrucks angeboten bekommt, eher suboptimal funktionierte. Immerhin Nicole roch den Braten nicht und landete später mit Marco zum Nächtigen in einem Zimmer – immerhin auf zwei unterschiedlichen Sofas, denn die rumzickende Sabrina lag ja nun alleine im Doppelbett. Herrlich …

Christian – Joan und Almut

Der / Die / Das Christian nahm seine beiden sich überhaupt nicht ähnelnden Grazien mit auf einen Flohmarkt. Joan natürlich wie üblich auf Hochhakckigen unterwegs, Almut wie üblich mit PSB-Fan-Hut. Das Feilschen bei den Händlern übernahm Christian, wobei das von der Stimme her nicht leicht zu erkennen war. Almut bekam Postkarten für 5 Euro, Joan Schmuck für 2,50 Euro – der Christian ist echt ein Gönner. Zu Hause ging es dann zur Sache und ein Schelm, wer nun Böses dabei denkt, als Joan die Frage “Willst Du mal heiraten?” mit “Ja, morgen?!?” beantwortet.

Maik – Kathleen und Julia
Ganz ehrlich? Wenn ich als Frau bereits im Nachtgewand befindlich an meinem Geburtstag mit verschlossenen Augen in das Schlafzimmer des möglicherweise zukünftigen Geschlechts Lebensabschnittpartners geführt werde und mir dann als Überraschung neben einem überdimensionalen Stofftier sitzend ein paar mittlerweile wieder ausgegangene Kerzen angucken darf, die in einem Stück Discounterkäse stecken, wäre ich noch im Nachthemd abgereist. Nicht so Julia, die das alles total toll fand. Sehr bescheiden. Das Anspruchsdenken mancher Frauen, die ich kenne, ist da irgendwie höher. Könnten sich hier bitte mal die mitlesenden Damen zu Wort melden, ob ihnen das reichen würde? Danke.

Andy – Melanie und Mary
Andy ist 24, leidenschaftlicher Bäcker und Jungfrau. Hier ist wohl nicht das Sternzeichen gemeint. Andy wohnt zusammen mit seinem Vater in einem recht ansehnlichen Haus (das man nicht mit Schuhen betreten darf) mit Pool. Man macht gerne Kesselgulasch im Freien, was die Melanie zu ihrem Geschenk inspirierte: Fleisch. Gut, lag nah, schließlich ist Fleischereifachverkäuferin. Das Klischee erfüllend natürlich eine kräftig gebaute, was der Andy auf dem Foto aber wohl nicht sah. Da er nach eigener Aussage eher auf schlanke Mädels steht, kann wohl eher die Quotenschönheit Mary punkten, die anscheinend eine Wette verloren hat und sich deshalb bei diesem Format bewerben musste.

Hab ich wen vergessen? Keine Ahnung.
Fakt ist: Wer auf einer stundenlangen Zugfahrt in einem unklimatisierten Abteil der Holzklasse ungekühlt Lebensmittel mit sich rumschleppt, um diese dann dem Auserwählten als Geschenk zu überreichen, handelt grob fahrlässig, oder?
Wir haben wieder mal viel gelacht und es sind die Kleinigkeiten, die einen dazu bringen, die ich mir aber nicht merken kann und will. Und mit Block und Stift Fernsehen ist mir zu stressig.

PS.: Hallo liebe Weltverbesserer,
ja, wir lästern hier über Menschen. Diese haben es sich aber selbst ausgesucht. Wer nicht vorgeführt werden will, bleibt zu Hause und bewirbt sich nicht bei RTL. Basta!

Das solltet ihr euch auch anschauen:

  1. Schwiegertochter Gesucht 2011 – Die 1. Folge / Episode – Zusammenfassung
  2. Schwiegertochter gesucht 2011 – 2. Folge – kleine Vorschau und Erinnerung – heute Abend geht es rund!
  3. Schwiegertochter gesucht 2011 – die Teilnehmer… Protagonisten… Suchenden…
  4. Schwiegertochter gesucht – 4. Staffel – 4. Folge … die Zusammenfassung!
  5. Schwiegertochter gesucht – Folge 6 – Staffel 4 – Zusammenfassung

11 Antworten bis “Schwiegertochter Gesucht 2011 – Die 2. Folge / Episode – Zusammenfassung”

  1. Also ich habe bei dieser Staffel so das Gefühl, dass RTL sein Casting in der Klappse gemacht hat. Die können stellenweise doch nicht wirklich auf die Menscheheit losgelassen werden.
    Dieser Christian, der muss doch eine Krankheit haben. Kein Mensch ist so verdammt dünn.

    Ich habe gestern zu meinem Freund gesagt, sollte er auf die Idee kommen, mir zum Geburtstag in einen Käse mit Kerzen und zwei Bärchenwurstscheiben zu schenken, dann klatsche ich ihm unverblümt eine.

    Dann pflücke ich doch ein paar Blumen auf einer Wiese und verschenke die, aber doch keinen Käse.

    Und die mit dem Fleisch war echt toll. In ihrem Beruf hat die das Wort Kühlkette wohl auch noch nicht gehört *grusel*

  2. ROFL. Ach Mist, ich hab’s gestern verpasst :-/
    Aber letzte Woche war schon witzig und ich werde die Folge irgendwie nachholen!! Gibt’s doch bestimmt irgendwo noch mal zu sehen?

    Ob die Joan Schwierigkeiten mit Behörden hat? Anders kann ich mir ihre Leidenschaft für den/die/das Christian nicht erklären… ;-)

  3. Ach so… Äh… KÄSE zum Geburtstag? Dazu ein klares Nein. Es sei denn es handelt sich um einen Goldbarren oder einen Diamanten in der Größe eines Käserades. Darüber ließe sich diskutieren…

  4. Bester Spruch der Folge: als der undefinierbare Christian seiner farbigen Schönheit die Halskette um den Hals hängt, kommt Vera aus dem Off mit “Voll ins Schwarze getroffen” – genial :-)

  5. Ihr habt es wieder auf den Punkt gebracht!

    Bei Christian bin ich mir auch nicht sicher, was,wer er/sie/es eigentlich ist und die Sache mit dem Gulasch war auch zum brüllen! Wie kann man bitte so dumm sein? Das läuft schon fast unter Tötungsabsicht. Ich hoffe die beiden Männer haben den Gulasch entsorgt!

    Die Geburtstagsidee war ja soooo “süß”, dass ich persönlich lieber darauf verzichtet hätte. Da liegt mein Anspruch tatsächlich viel höher, aber auf die Idee, Kerzen in Käse zu stecken, muss Man(n) erstmal kommen.

    Marko sollte Sabrina nehmen, dann können sie zusammen 80er Jahre Schlager hören…

  6. Also, als Frau sag ich mal: die Bärchenwurst und die gesamte Szenerie hätte mich direkt in den Lachwahnsinn verfrachtet. Aber Julia dachte sich wohl, nur wer am Anfang nicht zickt, darf am Schluss ins Schokobad…oder eine erotische Massage anbringen….oder auf eine romantische Kutschfahrt… Und wer, frage ich, will DAS verpassen? :)

    Bemerkenswert fand ich, dass Marco und seine liebe Mama offenbar mit dem Hausputz gewartet haben, bis zwei Frauen im Haus sind. Sabrina hat das auch gleich richtig erkannt “Ich schleim mich mal bisschen bei der Mutter ein, schließlich hat die ja mitzuentscheiden.”
    Die Rollen sind hier klar verteilt. Es wird eine möglichst günstige [ ] Frau [ ] Haushaltshilfe [ ] Dumme gesucht (bei Bedarf ankreuzen), die die Pflichten der Mutter übernimmt, damit der Matthias-Reim-Gedenkfrisurträger nicht selbstständig werden muss.

    Immerhin hat Marco soviel Anstand, dass er Nicole nicht direkt sagte, dass sie in Natura dicker rüberkommt als auf dem Bild. Ich denke aber mal, dass er das so meinte, als er zur Charmeoffensive á la “Ich war ja schon geschockt as ich dich zuerst gesehen hab” (oder so ähnlich) ausholte.

    Lernen kann man trotzdem ne Menge. Vielleicht nicht, wie man richtig flirtet von Marco, aber zum Beispiel, dass Verzicht auf Streichfett mir nicht unbedingt dabei hilft, meine Figurprobleme zu bekämpfen.

    Was mich zu Claudia, dem bunten Emotionsflummi, bringt. Ernsthaft denke ich, dass sie Medikamente nimmt und darum so verzögert wirkt – darüber möchte ich mich gar nicht lustig machen, aber herzlich lachen musste ich dann doch über das Geschenk an Markus: eine selbstgemachte Trauerkarte.

    Also eigentlich glaube ich, hat sich die Natur was dabei gedacht, dass die vorgestellten Exemplare bis auf wenige Ausnahmen “übrig” geblieben sind. RTL sollte hier dem Universum nicht ins Handwerk pfuschen…Gottes Werk und Teufels Beitrag sag ich da nur :D

    Hach ich freu mich auf nächste Woche! :)

  7. Jaja, die Claudia bringt zum Date schon mal eine Trauerkarte mit, warum passt das nur wie die Faust aufs Auge?

  8. Ich glaub ich muss mir das auch mal ansehen, obwohl ich Trash TV normaler weise meide. Scheint ja doch ganz lustig zu sein…

  9. Echt toll eure Zusammenfassung. Da muss ich den Schrott wenigstens nicht selber gucken um mitlästern zu können :-)

    Leider lässt es sich nicht immer vermeiden, dass man beim Zappen auch über dieses Programmhiglight (heißt das so, weil man es nur berauscht ertragen kann ?) stolpert.

  10. Es war herrlich..als die Christian-Mutti die Almuth fragte: “und, kannst du dir vorstellen mal zu heiraten”, diese antwortet “ja sehr gerne!” – dann tätschelt Joan der Almuth mitleidig des Arm und wünscht ihr “viel Glück” :) da wusste ich, sie kann mehr als nur “danke, danke, dankeschön” sagen!
    Dieser gruselige Marco ist einfach abartig…seine Mutti hatte wahrscheinlich mal einen Schlaganfall, deshalb ist sie etwas verzögert (und auch der hängende Mundwinkel) aber Marco-Dicklippe-Nichtsdahinter (‘Marco’-der Name ist viel zu schön für ihn) ist BÄH…wie er die Frauen vor dem Ausgehen abgecheckt hat..
    Andy’s Vater ist mir viel sympathischer als die Schlaftablette von Sohn. Diese feuchte-Träume Poster in seinem Zimmer, der trantütige Blick…wahrscheinlich will der Vater nur, dass der Sohn mal so richtig…
    Der Käse-Maik…mir fehlen die Worte…im ersten Moment dachte ich noch, das ist ein Fruchteissorbet Stück, *wie süß*… als sich der gelbe Klumpen aber als Discounter Käse entpuppte, war mir auch hier klar: die Mutti ist viel sympatischer als der Sproß.

    Und bin ich die Einzige der auffällt, das Claudia mit ihrer langsam sprechenden Art an eine…Schweizerin erinnert…kennt hier jemand Schweizer? Das ist nicht mal lästernd gemeint, ich habe Schweizer Freunde, die eine ähnlich ruhige, behebige und mit bedacht sprechende Art haben. Aber die Trauerkarte, das geht ja mal gar nicht….

    Ah kann nicht schon wieder Sonntag sein?

Eine Antwort hinterlassen

(erforderlich)

(erforderlich)

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

© 2010 laester.TV Suffusion theme by Sayontan Sinha