Dauerwerbeblog

…uns war das dieses Wochenende wie ihr vermutlich schon gemerkt habt so ziemlich egal, bei Wetten dass traten die 33 jährige Lehrerin Julia Thiele zusammen mit ihrem fünf Jahre jüngeren Freund Malte Poppinga mit einer kuriosen Wette an: Er höre Musik über den Kopfhörer und zuckte dabei (in welchem Takt auch immer) mit seinen hervorstehenden Schulterblättern. Es sah komisch aus, aber für die beiden Wetten dass Teilnehmer zunächst nicht so gut, denn die beiden erkannten Lena´s Taken by a stranger nicht und auch bei Roy Orbisons Pretty Woman kam Julia Thiele ins schwitzen. Malte hustete und Lippenleser wollen gesehen haben, dass er “Pretty” gehaucht haben soll. Gottschalk will nichts gemerkt haben, gut er ist ja auch schon 60 Jahre alt, da lässt das Gehör ja auch schon mal nach und auch die Zuschauer haben wohl nichts gemerkt, denn Julia und Malte wurden Wettkönige der letzten “regulären Wetten dass Sendung”. Nun wird im Netz wild diskutiert ob die beiden den gewonnenen Audi zurückgeben sollen, oder halt nicht.

Bei DSDS steht das Liebespärchen, bestehend aus Pietro Lombardi und Sarah Engels im Finale, wer nun 1+1 zusammenzählen kann weiß, dass Ardian Bujupi seine Koffer packen musste. Immerhin hat er nun seinen Führerschein wieder und heute morgen auf RTL drohte versprach er auch weiterhin Musik zu machen.

Tja und niemand geringer als Elton zeigte nachfolgendes Bild auf seiner Facebook Seite, na – wenn das kein Skandal wert ist, dann weiß ich es auch nicht mehr:

Kiss me Kate – aber Willi das ist doch ein Kinderhörspiel ;)


Wie meine Glaskugel ja schon gesagt hatte: Marco Angelini ist raus, Pietro Lombardi, Sarah Engels und Ardian Bujupi sind im Halbfinale!

Auf Deutsch: Wieder konnte es ein Österreicher nicht schaffen Deutschland im Sturm zu erobern … (jaja, okay, ich werfe 5 Reichsmark Deutsche Mark Euro in die schlechte Wort-Witz-Kasse), der Arzt war einfach zu glatt, kein lustiger Schnauzbart, keine Ecken, keine Kanten und vermutlich hatte er auch noch weniger Profil als meine abgefahrenen Winterreifen ;) – zumindestens wurde sowas ja immer in der Art von der Jury zum Ausdruck gebracht. Naja, nun im Halbfinale sind halt Pietro mit seiner Freundin Sarah und dann ist da auch noch die Sex Maschine in Gestalt von Ardian. Beim nächsten mal fliegt meiner Meinung nach dann übrigens Sarah oder Ardian raus. Eure Meinung?

Frohe Ostern!

Liebes Tagebuch, es ist Samstagabend, der 16.04.2011. Wir nähern uns langsam der magischen Uhrzeit: 20.15 Uhr. Während normale Menschen sich mit anderen Menschen treffen oder noch für die Vorbereitungen dazu im Bad stehen, treibt sich unsereins im Freizeitdress in der Küche herum, um für den bevorstehenden DSDS-Marathon letzte nahrungstechnische Vorbereitungen zu treffen, um höchstens noch mal bei einsetzendem Harndrang die Couch verlassen zu müssen. Das Motto der Show wurde diesmal übrigens bei einem lokalen Radiosender geklaut und nervt daher schon bei der ersten Ankündigung. Immerhin verspricht der Teil mit den 80er und 90ern für Menschen meinen Alters eine interessante Musikrichtung mit bekannten “Klassikern”. Das Gros der Zuschauer wird die Lieder aber noch nie gehört haben, da sie zu der Zeit noch in glücklich in Papas Beutel herum schwammen, während sie am heutigen Abend wieder seine Telefonrechnung in die Höhe schrauben werden und er sich wünscht, dass sie wieder in besagtem Beutel wären.

Noch vor der Show der erste Schock: in einem Einspieler droht Ardian Bujupi sich auszuziehen, falls er ins Finale kommt. Wer will den denn nackt sehen? Sarah Engels nackt … ok, aber Ardian Bujupi? Na ja, die Show beginnt und ich werde mich heute nicht in epischer Breite darüber auslassen, wie kacke ich Moderator und Jury finde. Meine Meinung dahingehend sollte nun hinlänglich bekannt sein. Die 5 verbleibenden Superstars in spe dürfen heute jeder 3 Lieder präsentieren, Sebastian Wurth, der aufgrund mangelnder Volljährigkeit ab 22.00 Uhr immer neben der Bühne bei Mutti hocken muss, singt seinen 3. Titel schon etwas früher, um zeitig fertig zu werden.

Auch in dieser Sendung gehen meine Meinung und die der Jury weit auseinander, auch dies ist keine wirklich Neuigkeit. Genauso wenig wie die Tatsache, dass es hier nicht mehr um Gesang , sondern um Showeinlagen und Schlagzeilen geht. Dieter Bohlen meint, er würde Marco Angelini nicht wieder erkennen, wenn er ein CD von ihm hören würde. Eine herbe Kritik. Aber sind wir doch mal ehrlich: Pietro würde man auch nur wegen seiner eigenwilligen Abwandlungen und Textaussetzer erkennen. Ob das so toll ist?

Lange Rede, gar kein Sinn: Justin-Bieber-Imitator Sebastian Wurth ist raus und somit bleiben nur noch der bereits erwähnte Marco Angelini, der es, so lange Dieter was zu sagen hat, garantiert nicht wird, Sarah Engels, die mangels männlicher Zuschauer keine Chance hat, Ardian Bujupi, der es fast schon werden könnte und Pietro Lombardi, der jetzt schon bejubelt wird, als ob er den Titel bereits in der Tasche hätte.

Letztendlich ist es alles egal, denn spätestens in einem Jahr wird niemand mehr den Namen kennen und Dieter Bohlen wird mit Hilfe von RTL neue Talente verheizen und exzentrische Selbstdarsteller auf die Bühne stellen. Vermutlich dann auch aus den osteuropäischen Ländern, um noch mehr Kanonenfutter zu haben. Ob das Niveau, das wir jetzt mit Kackpot Lombardi und Fickfrosch Freddy erreicht haben, aber noch zu senken ist, wird sich dann zeigen. Aber ich traue den genannten Verantwortlichen da echt viel zu …

Samstagabend, der 09.04.2011 – eine Woche nach dem “Skandal” (gähn). 20.15 Uhr, ich sitze auf der Couch. Im Fernsehen zeigt uns RTL die wasweißichwievielte Mottoshow von DSDS. Das ganze nervige Geschwalle von Schreyl und Co. nehme ich nur beiläufig wahr, da ich mit meiner sechsjährigen Tochter, die Fan von Marco Angelini ist, ein Pferdequartett spiele. Während die Karten also aufgrund eines höheren Stockmaßes oder Intelligenz der Pferde, die vermutlich auf allen Karten über den RTL-Lemmingen Zuschauern liegt, finden die ersten Auftritte statt.

Alles nichts weltbewegendes: Sebastian sang gut, Ardian ging mir mit seiner Machonummer auf den Sack, Zazou suchte ihre Stimme, Marco hatte Spaß, Sarah zeigte die anscheinend von ihrer Oma ausgeliehene Unterbuxe und Pietro … war halt Pietro. Und während meine Tochter, nachdem sie bei Kartenspiele verloren hatte, recht zeitig wegnickte, tat ich es ihr in der Pause bis zur Entscheidung gleich.

Glücklicherweise hatte ich das gesamte Vorabgeseiere vom Schreyl verpennt, wurde erst wieder wach, als nur noch Zazou und Marco vorne standen (so wie Dieter es vorhergesagt hatte – ein Schelm, wer Böses denkt). Marco war weiter und Zazou flog raus und darf sich jetzt wieder in der Schweiz auf die Suche nach ihrer Stimme begeben. Oder einfach weiter tanzen. Das kann sie wenigstens.

10 kleine Sängerlein, die wollten mal was werden,
die eine bekam ne Absage und wollte lieber sterben,
9 kleine Sängerlein, die standen um ne Truhe,
einer ist reingeklettert, da war dann endlich Ruhe,
8 kleine Sängerlein, die träumten von viel Geld,
der eine hat zuviel geträumt, nun ist er von der Welt,
7 kleine Sängerlein, die waren bei RTL,
eine brach zusammen und das ganze ziemlich schnell…

Tja, und an diesem Samstag sind es dann nur noch 6. Kandidaten die in der 5. Mottoshows vor “vierlen” Zuschauern, 3 Jury Mitgliedern 2 Songs präsentieren und einer fliegt raus.

So sieht das aus und ich wage jetzt schon mal einen Blick in die Glaskugel und schreibe euch, wer was am Samstag singen wird, wer es also nicht wissen will, der sollte nun nicht weiterlesen:

Gemeinsam werden die sechs Kandidaten “On The Floor” von Jennifer Lopez feat. Pitbull performen, und nun folgen die Songs der Kandidaten:

Marco Angelini singt “Vom Selben Stern” von Ich + Ich und “Wonderwall” von Oasis, Zazou Mall sing “Stadt” von Cassandra Steen und “Fight For This Love” von Cheryl Cole, Sarah Engels singt
“Symphonie” von Silbermond und “Run” von Leona Lewis. Ardian Bujupi erzählt uns was von “Dieser Weg” von Xavier Naidoo und “Feel” von Robbie Williams, der 16 jährige Schüler Sebastian Wurth haut richtig einen raus und präsentiert “Du Trägst Keine Liebe In Dir” von Echt und “Wonderful Life” von Hurts (ich glaube wenn wir Sebastian Wurth Telefonnummer veröffentlichen würden, hätten wir hier Millionen von Besuchern). Das gleiche gilt natürlich auch für Pietro Lombardi, er singt “Mein Stern” von Ayman und “Every Breath You Take” von Sting und gehört alleine für die Songauswahl meiner Meinung nach jetzt schon weiter.

6 kleine Sängerlein, die singen vor Dieter Bohlen,
ich würde der Fernanda Brandao mal lieber den Arsch vers…

…ach lassen wir das ;) Ein weiterer Blick in die Glaskugel: Die Moderation wird mal wieder ellenlang werden, der Spannungsbogen wird wie gewohnt überspannt und irgendwann werden wir auch wissen wer in der 5. Mottoshow rausgelogen und somit in der 6. Mottoshow ist, aber darüber darf uns dann der Marco berichten…

Vor 2 Tagen war ich noch guter Dinge: eine Verabredung mit Bekannten zum Pizzaessen am Samstagabend – yeah. Bis unser Auto den Geist aufgab. Treffen abgesagt und doch DSDS gesehen. Nach dem ganzen Hickhack die Woche über (Nina Richel raus, Nina Richel rein, doch raus, Sarah kommt) hatte ich zwar gar keinen Bock drauf, aber was tut man nicht alles für die Fans, die uns mit Schlüppern bewerfen würden, wenn wir mal live auftreten würden. Aber das ist ein anderes Thema.

So ging es heute in der 3. Mottoshow – Motto: Frühlingsgefühle – mit 8 Kandidaten weiter, die erst einmal wie üblich zusammen ein Liedchen, das ich nicht kannte, zum besten gaben. Dann folgte Szenen von Nina Ausstieg und weiterem Boulevard-Klatsch rund um DSDS. Dann wurde endlich gesungen, auch wenn die Bezeichnung Gesang bei einigen Teilnehmern mit Vorsicht zu genießen ist.

Zazou Mall: “Umbrella” von Rihanna
Wie gehabt dünne Stimme und diesmal auch noch ein potthässliches Kleid im Regenschirmdesign.

Ardian Bujupi: “Grenade” von Bruno Mars
Na ja …

Marco Angelini: “Shame” von Robbie Williams und Gary Barlow
Solide wie immer.

Norman Langen: “Verlieben, Verloren, Vergessen, Verzeih’n” von Wolfgang Petry
Text gewusst – Glückwunsch!

Sebastian Wurth: “You Don’t Know” von Milow
Ich hätte gekotzt, wenn ich mich die ganze Zeit hätte im Kreis drehen müssen.

Anna-Carina Woitschack: “Für Dich” von Yovnne Catterfeld
Ich fand es nicht so toll, die Jury aber schon. Merkwürdig …

Pietro Lombardi: “Down” von Jay Sean
Sitzperformance, aber dennoch Entertainerqualitäten.

Sarah Engels: “I Wanna Dance With Somebody” von Whitney Houston
Gesanglich in Ordnung, ihre Art mag ich immer noch nicht.

Bevor ich euch erzähle, wer raus ist, auf Wunsch eines Einzelnen hier noch ein paar DSDS-Tweets, die während der Show durchs Internet flogen:

RT @laesterTV: Waren wieder Tattoos bei den Kaugummis vom Kiosk dabei? #Ardian #DSDS
Marco Schreyl: “Ich werd bekloppt!” , kann mal jemand “Zu Spät” einspielen? #DSDS
Frühlingsgefühle bei Marco Schreyl? Oh oh, ganz WARM in Köln, wa? #DSDS
Oh, die Anna-Carina im froschfotzengrünen Outfit, sehr nett! #DSDS
“Für dich schiebe ich den Rock ein Stück weiter hoch” wäre nun auch interessant! #DSDS
Wenn man mit der flachen Hand in nen Eimer Scheiße haut hat man nachher Sommersprossen!!! #DSDS

So, und wer ist nun raus? Samstag, der 12.03.2011 … Sonntag, der 13.03.2011

Anna-Carina Woitschack ist raus! Da waren es nur noch 7!

Heute durfte man sich bei der 2. Mottoshow des Castingformats DSDS langweilen. Manche glauben auch nach dem Ausscheiden von Sarah Engels noch immer, es handle sich hier um einen Gesangswettbewerb. Mitnichten, denn wie üblich gab es in den Medien nur ein Thema, auf dem in der heutigen Sendung auch über Gebühr gelästert wurde: der Zickenkrieg zwischen Nina Richel und Anna-Carina Woitschack. Weil Letztere irgendwo ihren Schlüpper oder anderes Zeug herumliegen ließ, gab es Terror von Putzfimmel-Nina. Das Niveau sank bis zu Beleidigungen von Familienmitgliedern und auch live im Studio konnte keinerlei Versöhnung herbeigeführt werden. Gut so.

Ach ja, gesungen wurde auch. Das Motto war “Après-Ski-Hits”. Interessant, dass ich einige dennoch nicht kannte. Aber egal. Gesungen wurde:

Norman Langen:Ein Stern (der deinen Namen trägt)” von DJ Ötzi und Nik P.
Keine Texthänger: Glückwunsch!

Zazou Mall: “Born This Way” von Lady Gaga
Was fürs Auge, Gesang noch immer zu schwach.

Nina Richel: “Everytime We Touch” von Cascada
Ich fands OK, die Jury nicht. Der Dieter mag sie nicht.

Marco Angelini:So a schöner Tag – Fliegerlied” von den jungen Zillertalern
Super Auftritt, wie ich fand.

Sebastian Wurth:Ich War Noch Niemals In New York” in der Sportfreunde Stiller Version
Näää, dat war nix.

Anna-Carina Woitschack:I Will Survive” von Gloria Gaynor
Ich finde, dass das leicht mondgesichtige Mädchen mit dem Hang zum Doppelkinn leider ganz gut gesungen hat. Rein menschlich allerdings …

Marvin Cybulski:1000 Und 1 Nacht (Zoom!)” Klaus Lage
Wie gewünscht in Lederjacke und mit einer (!) Armbewegung. Hoffentlich nicht überanstrengt bei der Performance.

Ardian Bujupi:Tonight (I’m Lovin’ You)” von Enrique Iglesias
Kannte das Lied nicht, kann die Leistung daher nicht beurteilen. Finde ihn mittlerweile unsympathisch.

Pietro Lombardi:Freaky Like Me” von Madcon
Ob er noch Kopfschmerzen hatte? Das Löffelspiel:

Einfach nur lustig!

Und wer ist nun nicht weiter? Wer ist raus geflogen?
Marvin Cybulski ist raus!

Heute war es dann soweit: die 1. Mottoshow von DSDS 2011, bei der die 10 Kandidaten dem Motto der Show nach einen “Megahit” performen durften. Es gab die üblichen Einspieler zu jedem Kandidaten, dann den Auftritt desjenigen gefolgt von einem Statement der Jury. In die Länge gezogen Aufgelockert wurde die Sendung durch “lustige” Szenen aus den Castings und Bikinifotos der Mädels. Die 10 Verbliebenen sangen folgende Liedchen, nachdem sie zusammen als Gruppe “Club Can’t Handle Me” von Flo Rida feat. David Guetta zum besten gaben:

Marco Angelini sang “Dance With Somebody” von Mando Diao.

Zazou Mall sang “Don’t Stop The Music” von Rihanna.

Nina Richel sang “Breakaway” von Kelly Clarkson.

Ardian Bujupi sang “In My Head” von Jason Derulo.

Norman LangenWahnsinn” von Wolfgang Petry.

Sarah Engels sang “When You Believe” Mariah Carey und Whitney Houston.

Sebastian Wurth sang “You Raise Me Up” von Westlife.

Pietro Lombardi sang “With You” von Chris Brown.

Anna-Carina Woitschack sang “I Will Always Love You” von Whitney Houston.

Marvin Cybulski sang “We’ve Got Tonight” von Kenny Rogers und Sheena Easton.

Dann folgte nach einiger Wartezeit mitten in der Nacht das Geseier von Marco Schreyl inkl. dem 60-Sekunden-Countdown, bei dem das Studiopublikum wie ein Haufen hirntoter Lemminge total abgeht. Und das Ergebnis? Wer ist raus?

Sarah Engels ist raus!

…nein, nicht in der Livesendung, sondern irgendwann vorher und RTL wäre nicht RTL wenn das ganze nicht Quotentechnisch und Medienwirksam aufgebaut werden würde, denn so kann man ja noch etwas Zündstoff in die ganze Sache bringen, nur so wird aus einem langweiligen Casting eine große Samstag-Abend Unterhaltungsshow und dafür muss man das Niveau auch nicht einmal steigern. Wir sehen also Einblendungen von den Betroffenen wie die sich übereinander auskotzen – herrlich. Das ganze Format hatte was von der Abschlussklasse, nur dass dieses Format nach Drehbuch funktionierte – gibt es etwa für DSDS auch eins?

Bohlen sagte in der Live Show: “Wenn Du jetzt schon einen auf dicken Macker machst, gewinnst Du das Ding hier nicht!” – woher will er das wissen? Event. stehen ein paar Frauen in Deutschland ja auf einen Macker? Ardian kam auf jeden Fall direkt weiter in die Mottoshows, Nina Richel ist auch noch dabei und Nicole Kanziora darf sich die Sendung nun am heimischen Fernseher anschauen, denn die flog raus!

Schmutzige Wäsche wäscht man immer am Besten hinter dem Rücken der anderen, so wurde es auch hier gemacht, denn wenn wir hier wirklich nur den nächsten Superstar wählen, der ja gesanglich überzeugen soll, hätten wir diese Informationen doch nicht wirklich gebraucht, oder? Ausserdem gibt es auch immer 2 Seiten der Medaille… auch wenn man als junger Mann solche Wörter natürlich nicht in den Mund nehmen sollte, nunja 70.000 Leute bei Facebook (da wirken die etwas über 5000 von dem Justin Bieber aus Deutschland ja schon fast lächerlich) können sich nicht irren – man(n) muss ein Arsch sein in dieser Welt ;)

Wie seht

Um das zu klären müssen wir doch erst mal kurz reflektieren wer, was, von wem gesungen hat, oder?

Die 18 jährige Puppenspielerin aus Sachsen-Anhalt (aus Sachsen wo die schönen Mädchen wachsen) Anna-Carina Woitschack sang “If I Ain’t Got You” von Alicia Keys, der Zivi aus Heidelberg namens Ardian Bujupi ist 19 Jahre alt und versuchte sich an “Sway” von Michael Bublé. Rihanna´s “Only Girl” hörten wir von Awa Corrah aus Bremen und Felix Hahnsch sang uns “The Man who can´t be moved” von The Script. Christopher Schwab ist 18 Jahre jung und tanzt gerne Samba in Mettmann (okay, verdammt schlechter Wortwitz). “Hey There Delilah” von den Plain White T’s wurde von ihm vorgetragen, Chris Norman´s “Midnight Lady” hörten wir von dem 30 jährigen Marvin Cybulski, der sein Geld als Maler und Lackierer in Hannover verdient. Der Arzt dem die Frauen vertrauen, mit dem Namen der schon Popstar äh Supertalent, ach Superstar ähnlich klingt: 26 Jahre jung, “Stark” und von Ich & Ich überzeugt: Marco Angelini. Mike Müller – war ein Knüller – “Show the Meaning of being lonely” von den Backstreet Boys hatte er vorbereitet und die 17 jährige Nicole Kandziora startete mit “Firework” von Katy Perry sicherlich in ihrer Heimatstadt Lauf an der Pegnitz (liegt in Bayern) eine Party.

Nina Richel (warum muss ich da immer an Lionel Richie denken?) kommt aus Hildesheim und meiner Meinung an Faith Hill´s “There you´ll be” nicht dran, Jürgen Drews wird auf Norman Langen stolz sein, denn der 25 jährige aus Übach-Palenberg baute uns ein Schloss das in den Wolken steht…

Pietro Lombardi wäre gerne genauso wie Travie McCoy feat. Bruno Mars ein “Billionaire” und die Sarah Engels hätte gerne “One Moment in Time” – Whitney Houston wohl auch! Der 16 jährige Sebastian Wurth aus Wipperfürth sang “Home” von Michael Bublé. Zazou Mall (der Name ist irgendwie geil) ist 25 Jahre alt (echt?) und wollte mit “One Love” von David Guetta feat. Estelle überzeugen…

Das Publikum durfte abstimmen, rausgeflogen sind: Christopher Schwab, Mike Müller, Felix Hahnsch, Nicole Kandziora und Awa Corrah.

Damit sind Norman, Marvin, Marco, Sebastian, Pietro, Ardian, Anna-Carina, Sarah, Zazou und Nina in den Mottoshows, die sich der Marco nun wieder anschauen darf!

© 2010 laester.TV Suffusion theme by Sayontan Sinha