Dauerwerbeblog

In Ermangelung an brauchbaren Alternativen, die einem aus dem Röhrenapparat, den man mir damals noch als Fernseher verkauft hat, während man heutzutage ja nur noch “HD-ready-surroundsound-ambilight-dingsbums-trallala-Flat-Screen-TVs” bekommt, entgegen geschleudert werden, schauten wir uns am gestrigen Samstag den 04.06.2011 tatsächlich noch mal eine Ausgabe der Sendung “Schlag den Raab” auf ProSieben an. Wobei anschauen jetzt fast schon übertrieben ist. Es lief halt im Hintergrund und erschien mir besser als der Silbereisen Florian, den man mir bei den Öffentlich-Rechtlichen für die tollen durch Mitarbeiter der GEZ eingetriebenen Gebühren um die Ohren hauen wollte.

Die erste augenscheinliche Veränderung war, wie ich später, als ich mich aus der Küche zum traditionellen Fernsehaufstellort – dem Wohnzimmer – schleppte, feststellen durfte die, dass Herr Opdenhövel wohl keine Lust mehr auf Stefan Raab hatte. Oder umgekehrt. Aber mir egal. Viel schlimmer war der Ersatz. Denn wer nun glaubt, man hätte einen der Show angemessenen jungen, dynamischen Moderator gefunden, der mit Wortwitz durch die Sendung führt, der hat leider Pech gehabt, denn stattdessen kam Steven Gätjen.

Ich kann meiner Abneigung gegen diesen Herrn kaum genug Ausdruck verleihen, sind es doch diverse Punkte, die mich an ihm stören. Einerseits ist es das Aussehen. Der Seitenscheitel in Kombination mit dem Anzug lässt ihn vor meinem geistigen Auge eher ein stinklangweiliges Wirtschaftsmagazin moderieren. Oder wahlweise eine Schlagershow im Ersten – gerne als Duett mit dem erwähnten Herrn Silbereisen. Andererseits mochte ich seine Art nicht. Er trat arrogant auf und konnte mit vielen Situation nicht so locker umgehen wie sein Vorgänger. Anstatt mit einem flotten Spruch einfach über Dinge hinweg zu gehen kamen in trotzigem Von-oben-herunter-Ton Sätze wie “Ich habe es euch doch jetzt schon x-mal gesagt …” Der hörte sich an wie meine Deutschlehrerin und nicht wie ein lockerer Moderator. Aber was ich erwarte ich auch von jemandem, der “Gülcans Traumhochzeit” moderiert hat?

Ach ja, Kandidaten gab es auch. Da Stefan zumindest vor den Spielen noch fit war, durfte diesmal wohl auch wieder ein Mann gegen ihn antreten. Das Rennen bei der Vorauswahl machte Tobias Rieder, der wohl Arzt bei der Bundeswehr ist, was sich im Laufe der Show noch als nützlich herausstellen sollte. Letztendlich schlug sich Tobias beim Kampf um 1 Millionen Euro, die im Jackpot lagen, ganz gut gegen Stefan, der dann aber letztendlich gewann. Lange ging es, immerhin bis Spiel 14. Und mit einer Verletzung beim Nudelgreifen. Nein, nicht was ihr jetzt wieder denkt, auch wenn die Sendung wohl in Köln produziert wird.

Alles in allem waren einige nette Spiele dabei, aber wenn man es nicht gesehen hat, hat man auch nichts verpasst.

Gestern war es soweit, in Düsseldorf stieg der Eurovision Song Contest 2011 – im Internet gerne auch nur als ESC bezeichnet. Esc bedeutet bei mir ja noch Escape und das schoss mir die meiste Zeit auch durch den Kopf: wie kann man dem Kram nur entkommen? Die Eröffnung, die ich leider nicht mitbekommen hatte (da waren wir noch unterwegs) muss grandios gewesen sein, Raab trug “Satellite” mit Big-Band, Lena und 42 Leno-Doubles vor und alles war ein Riesenspektakel. Doch der eigentliche Contest, zu dem wir dann pünktlich zu Hause und vor dem Fernseher waren, hatte streckenweise die Wirkung von Valium, man musste doch sehr gegen das Einschlafen ankämpfen. Aber hier erst einmal das Video der Eröffnung:

 

Tja, was soll ich sagen? Viele Lieder waren einfach nur eintönig. Und wenn man davon ausgeht, dass das schon die Besten ihres Landes waren, dann will man die Schlechteren gar nicht kennen. Ansonsten hatte die ganze Veranstaltung zeitweise was von Comedy, was die jungen Zuschauer freuen, die alteingesessenen Grand Prix de la Chanson-Gucker aber vermutlich peinlichst berührt hat – geht ja gar nicht. Lenas Lied war ebenso langweilig und ihre dazu dargebotene Performance erinnerte an Damen, die sich nachts im Gewerbegebiet an Straßenlaternen räkeln – habe ich mir sagen lassen.

Das Voting war entsprechend unspektakulär, die Leier der einzelnen Landesvertreter sinngemäß immer die gleiche: “Hallo, hier ist Hintertupfingen, ich sag jetzt noch drei auswendig gelernte Worte auf deutsch, um dann in englisch noch mal überschwänglichst zu betonen, wie großartig die Show doch war, bevor ich das Ergebnis des Voting präsentiere.”

Ok, keiner wird freiwillig sagen: “Tach auch, hier ist Timbuktu, ich find eure Sprache scheiße, die Show war einfach nur peinlich, aber ihr habt mit dem ganzen Leinwand- und Lichtzauber ordentlich einen auf dicke Hose gemacht. Punkte gibt es von uns nicht, da wir den ganzen Eurovision Scheißendreck boykottieren, bis endlich wieder jeder landesvertretende Musiker auch in der entsprechenden Landessprache singt. Nacht!”

Kommen wir zum Punkt: Aserbaidschan hat gewonnen. Wo das ist? Keine Ahnung, ich glaube ganz rechts auf der Karte, direkt neben der Türkei. Ist aber auch egal, nächste Woche kräht kein Hahn mehr danach, auch wenn das Gewinner-Duo Ell und Nikki sich ‘nen Wolf gefreut haben und das Lied “Running Scared” heute morgen tatsächlich mal im Radio lief.

Habe ich irgendwas vergessen? Wenn ja, schreibt es einfach in die Kommentare. Danke.

Was TVTNSFDWADKHUWGNEMKAKVANBÜDLZT bedeutet kann man nachlesen, gewonnen hat auf jeden Fall Korinna Kramer aus Holzwickede – RUHRPOTT – YEAH! Das geile Lied gestern bei der TV Total Sendung heißt übrigens Riverside Motherfucker (wird auch gerne mal als Riverside Motherf. abgekürzt) und hört sich so komplett an:

Korinna hat gestern in der Sendung noch gebeichtet, dass sie früher (im Kindergarten) Popel getauscht und diese dann gegessen hat – tja nun ist also eine Popelfresserin aus Holzwickede TV Totals next schöne Frau, die was auf dem Kasten hat und wenn’s geht noch etwas mehr kann, als Kleider von A nach B über den Laufsteg zu tragen bei Stefan Raab und ich muss ganz ehrlich sagen, ich hatte mir von der ganzen Geschichte mehr erwartet. Normalerweise wird ja etwas was Stefan Raab anpackt zu Gold, sei es nun televisuell oder auch musikalisch doch irgendwie weiß ich nicht was ich von dem Ganzen nun halten soll. Bei der Verkündung der Gewinnerin machte Stefan Raab noch auf Marco Schreyl und zog das ganze in typischer DSDS Art und Weise in die Länge bis er dann die Worte vorlas, die Korinna danach wohl nie mehr vergas: KORINNA!

Korinna applaudierte dann noch eine Runde selber für sich und erfuhr von Stefan Raab, dass sie morgen (als heute) wieder bei TV Total sein wird… es bleibt spannend (oder auch nicht)

 

…mit am Start: Stefan Raab, TV-Koch Horst Lichter, Comedian Ralf Schmitz, Comedian Martina Hill, der nächste Verteidigungsminister Elton und der Kölner Wildcard-Gewinner Dustin.

Horst Lichter kam und versüßte die Runde in der Tat, das meine ich Ernst, seine Art fand ich sehr unterhaltsam und so fand ich es richtig schade, dass er als 1. vom Tisch ging, er hatte aber auch wahrlich Pech, verlor einmal mit einem Drilling gegen eine Straße. Als 2. ging dann “All In” Martina Hill, die ständig “All in” gegangen ist und das ganze als “Safety Variante” verkaufen wollte. Sagen wir mal so, Martina Hill sah ein Ass und verlor den Kopf. Extrem ruhig war Ralf Schmitz – ich weiß nicht ob die dem Zappelphillip der Nation Valium gegeben haben, aber auch er verlor seine Chips und ging wie schon zuvor gedacht als 3. vom Tisch.

Gewonnen hat auf jedenfall der Dustin, 19 Jahre alt, Azubi bei der Bahn – er konnte sich im Heads Up gegen Stefan Raab durchsetzen, der gestern wirklich eine gute Partie gespielt hat. Somit dürfte nun auch klar sein, dass Elton als 4. den Tisch verlassen hatte und sich somit den 3. Platz gesichert hatte.

Was konnten wir gestern lernen? Anfänger machen immer die gleichen Fehler, spielen zu wenig Hände, gehen zu früh raus (selbst wenn sie checken könnten) und Stefan Raab brachte es im Bezug zu Martina Hill auf den Punkt: “Du hast die Regeln nicht gebrochen, du hast sie nur nicht verstanden.” – natürlich blieb Martina Hill in ihrer Switch Rolle und spielte gerne die Heidi Klum “Mau Mau, Nein…” und stöhnte dabei als würden wir uns Damentennis anschauen. Mit Pokern hatte das ganze auf jeden Fall nicht viel zu tun was die liebe Martina Hill dort abgeliefert hatte.

Jessica Kastrop haute noch einen “extrem lustigen Spruch” raus, den ich euch auch nicht vorenthalten möchte: “Ist das noch bluffen oder promovieren?” <- Brüller, oder?

Warum ich Stefan Raab nicht als Thomas Gottschalk Nachfolger haben möchte:

… er würde ja stets versuchen die Wetten ebenfalls zu gewinnen! Wobei, da könnte natürlich auch ein Reiz liegen, die Kandidaten wetten quasi gegen den Raab und schon hat man “Schlag den Raab” im öffentlichen Fernsehen – halt nur mit den Spielen, die sich die Kandidaten ausdenken. Ich mag Stefan Raab, ich mochte sein Humor schon immer und ich bin ein Fan der ersten Stunde, ich war vermutlich auch der einzige, der sich damals die Fernsehzeitung von Raab gekauft hatte und ich würde mich freuen, wenn Raab wieder zu verrückte Lieder machen und das Raabigramm wieder einführen würde.

Stefan Raab ist für mich zwar der perfekte Moderator aber nicht für ein Format wie Wetten, dass ..? denn was würden wohl die Stars denken, wenn er auf einmal mit ihnen singen würde, so wie hier bei Kid Rock bei einem Konzert in Köln?

Ich mag an Stefan Raab sogar die Art und Weise wie er sein Privatleben schützt, er hat wohl 2 Töchter und eine Frau, aber viel mehr weiß man auch nicht und ich respektiere das vollkommen, wer Raab mal aus der Nähe sehen will, sollte sich entweder Tickets für TV Total oder Eintrittskarten für das Wachsfigurenkabinet von Madame Tussauds in Berlin besorgen. Bei Madame Tussauds in Berlin gibt es nämlich Raab am Schreibtisch… und er hält dort auch die Klappe – versprochen!

Thomas Gottschalk, Heidi Klum, Günter Jauch und Michael Bully Herbig sind dort übrigens auch vertreten, ich glaube die schau ich mir mal “live” an.

Wen wollt ihr als Nachfolger für Thomas Gottschalk bei Wetten, dass ..? Oder soll das Format einfach eingestellt werden?

Anke Engelke, Stefan Raab und Joy Denalane saßen heute in der Jury zur 2. Folge von “Unser Song für Deutschland” und heute gab Lena Meyer Landrut nicht nur wieder 7 Outfits, nein auch noch 6 Lieder zum besten. “Push Forward” von Daniel Schaub und Pär Lammers, “A Good Day” von Audra Mae, “At all” von Aloe Blacc (der Typ der mit “I need a Dollar” bekannt wurde), “Mama told me” welches sie selber zusammen mit Stefan Raab geschrieben hat, “Teenage Girls” von Viktoria Hansen und “A Million and one”.

Bei der letzten Entscheidungshow sind ja schon nachfolgende Titel weitergekommen: “Maybe”, “Taken By A Stranger” und “What Happened To Me” , heute wurden wieder 3 Songs weitergewählt, die Entscheidung fällt nämlich demnächst im ARD.

Wahnsinn, was für ein Aufriss und das ganze nur um später zu sagen: “Die Zuschauer haben den Song ausgewählt!” – Warum hatten die Zuschauer denn auch nicht eine Wahl pro oder contra Lena zu stimmen? Die wurde uns ja quasi wie in einer Audiophonen Diktatur vordiktiert vom großen Diktator. Nun muss es Prinzessin Lena in Düsseldorf “rocken”, vermutlich eher “minirocken”, denn meiner Meinung nach (aber ich habe auch keine Ahnung) wird uns keiner der 6 Songs zum Titel verhelfen, aber ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen und verspreche auch mich zu freuen wenn es klappen sollte.

Also, hier sind die Songs die nun am 18.02. bei der ARD noch einmal vorgestellt und dann ausgewählt werden dürfen:

Maybe, Taken By A Stranger, What Happened To Me, Push forward, Mama told me und A Million and One.

Meiner Meinung nach, hätten höchstens Mama told me (mein Favorit) oder Maybe eine “geringe” Chance die internationalen Zuschauer vom Eurovision Song Contest nicht direkt in den Dämmerschlaf zu versetzen, alle anderen Songs sind sicherlich gut und auch gut produziert, passen aber nicht zu einem Event wie dem Eurovision Song Contest, es sei denn alle anderen würden auf einmal auch Chansons singen. Mama told me erinnert mich an eine Melange zwischen Max Mutzke und Stefanie Heinzmann – ein typischer Raab Sound, wie ist eure geschätzte Meinung?

At all welches von Aloe Blacc geschrieben wurde fand ich übrigens auch “nett”, “nett” ist zwar bekanntlich der kleine Bruder von “scheisse”, aber ich fand den Song wirklich “nett” – so als Wartezimmermusik, im Fahrstuhl oder zum einschlafen kann man die neue CD Good News von Lena bestimmt gut hören. Böse Zungen behaupten ja, dass das Format “Unser Song für Deutschland” die längste Werbesendung ist, die es je für eine neue CD gab. Welcher andere Künstler hatte schon so eine Show bekommen?

Diesmal gab es auch die volle Breitseite, denn Anke Engelke sagte auch schon mal klar und deutlich ihre Meinung zu dem ein oder anderem “Machtwerk”, das Lied Teenage Girl fand sie wohl eher schlecht: “Ich find den Text so beknackt. Boar, find ich den blöd … ich komm mit den Song nicht klar!” – Klare Worte, oder? Anke hat auch wohl gemerkt, dass die Zuschauer gerne ein schnelleres Lied wollten – die einzigen beiden “schnellen” Lieder sind vom Raab, ein Schelm wer nun böses denkt!

Raab witzelte noch über das Alter von Anke Engelke (45) und erntete dafür böse Blicke, 2 Mittelfinger und ein paar zickige Sprüche, nichts was man von der Anke nicht schon gewohnt wäre… Business as usual! Lästern muss ich ja auch noch, Joy Denalane wurde gestern von ihrem 10 jährigen Sohn angekleidet und sah auch genauso aus, mit einem Holzfäller Hemd sah sie etwas “komisch” aus, aber auch bei Lena wurde zumindestens was die Hose betrifft ins Klo gegriffen, aber das ist natürlich nur meine Meinung und ich habe selbstverständlich weder Ahnung von Mode, noch von Musik und Lena wird natürlich beim ESC 1.

Eure Meinung? Jetzt in die Kommentare …

…hier kann man sich übrigens Good News als MP3 Download ziehen, leider aber nur das komplette Album und nicht die einzelnen Songs!

…naja, okay, nicht ganz gute Nacht, denn 6 Lieder werden uns ja noch vorgestellt und auch wenn ich die drei Titel die gestern “ins große Finale” gewählt worden sind auch genommen hätte muss ich sagen: ALLE Lieder die gestern vorgestellt wurden, finde ICH nicht geeignet für den Eurovision Song Contest. 1981 hat Nicole zwar mit “Ein bisschen Frieden” gewonnen, doch wir sind nun irgendwie 30 Jahre weiter – wir können da doch nicht mit einem langsamen Lied antreten während uns die Konkurrenz mit den Pyroeffekten quasi Düsseldorf in die Luft sprengt, oder?

“Maybe”, “Taken By A Stranger” und “What Happened To Me” so heißen die Songs die weitergekommen sind, “What Happened To Me” hat Lena Meyer-Landrut zusammen mit Stefan Raab selber komponiert und geschrieben, “Taken By A Stranger” kam bei den Besuchern in der Halle besonders gut an und “Maybe” kam sicherlich nur weiter, weil 3 Lieder weiter dürfen.

Die Sendung wurde natürlich unterstützt von Gewinnspielpartnern (so nennt man das, wenn Gewinnspiele von den Werbetreibenden bezahlt werden, da wir hier auch unterstützt werden von Werbepartnern nennen wir uns nun Dauerwerbeblog ;) ) – zu gewinnen gab es (welch ein Zufall) einen Opel Corsa Satellite, das Sondermodell ist am 29.01.2011 erschienen, ob es da einen Lippenstift-Halter und weißes Puder serienmäßig dazu gibt entzieht sich leider meiner Kenntnis.

Als ich hin und wieder umgeschaltet habe, hatte ich auf RTL2 gestern die Frau Geiss singen gehört, sie trällerte den Song “Schön, so schön, ne Watt it datt schön…” und das ganze fand ich unterhaltsamer als die Lieder die Lena uns gestern präsentierte, aber ich habe ja auch keine Ahnung.

Nächsten Montag reicht es für mich dann wenn ich mir den Schnelldurchlauf anschaue um mir ein Bild zu machen, ich hatte gestern teilweise das Gefühl, dass hier ein Soundtrack von einem französischem Erotikfilm eingespielt wurde, die Stimme sehr leise und zart, die Musik etwas lauter und die Künstlerin in insg. 7 verschiedenen Outfits auf der Bühne. Bei den 6 Auftritten trug Lena mal ein bodenlanges Kleid, dann das schwarze Kleine und auch eine Hose durfte mal ran. Süß sah sie ja aus, aber süß alleine reicht nicht für den Eurovision Song Contest – diese “Leichtigkeit” vom letzten Jahr habe ich gestern auf jeden Fall etwas vermisst, wie habt ihr das ganze gesehen?

…und das war noch nicht alles, echt nicht – hätte ich gestern k*tzen können, ich hätte es getan. Zusammen mit Thomas Rupprath musste Jay Khan wohl gestern in die vermutlich schwerste Dschungelprüfung aller Zeiten und ich kann schon mal vorweg nehmen: Sarah Knappik hätte KEINEN Stern ergattert, denn sicherlich ist sie gegen alles und jeden allergisch und ausserdem ist sie ja auch Teilzeitvegetarierin.

Jay aß wirklich alles, Thomas Rupprath vertauschte häufiger schlucken mit spucken, aber gemeinsam holten die beiden 7 Sterne, dabei mussten Schafsaugen, Kamel-Anus, lebende Regenwürmer, Krokodil-Penis, Schaf und Hirsch-Hoden, Krokodilfuß, Kotzfrucht usw. – 5 Sachen davon schluckte Jay – ob seine doch eher dickere Unterlippe davon kommt, dass er sich häufiger drauf beisst?

Mathieu und Jay kurierten dann noch Indira, Jay fragte sich sogar ob Indiria schwanger sein könnte, gab es da etwa Sex im Camp ?! Ach quatsch, die wolln doch nur spielen, die tun doch nichts. Rainer Langhans spielte toter Mann, Peer schminkte sich die Augen dunkel und Sarah – tja Sarah nervt! Katy Karrenbauer wird von Tag zu Tag schöner (findet zumindestens Dirk Bach) ggf. sollte sie ihr Dessous-Shooting noch mal nach dem Camp wiederholen?

Das Jahrhundertplaymate (welches gar keins mehr sein will) Gitta Saxx machte den Sack zu, packte Sack und Pack und zog aus dem Camp, die 46 jährige Frucht fiel wie Fallobst durch das Raster und hatte wohl die wenigsten Anrufer, komisch nur, dass die Leute genau nach den Telefonnummern rausfliegen, erst die 01 für Froonck, dann die 02 für Eva und nun die 03 für Gitta, ob heute dann wohl die 04 rausfliegt? Wir werden es sehen …

Frank, Froonk, Fronk, der Wedding Planer, der mit der Ziege tanzte, der mit Eva Jacob kuschelte und der sich wie ein kleines Kind freuen konnte – tja, der ist nun weg, raus, geflogen und Sarah – die Dschungel-Versagerin auf allen Ebenen kommentierte das mit “Alter, nein, nein, Alter, Alter …”

Gähn! Ich wiederhole mich ungern, aber mir macht diese Staffel keinen Spaß, Sarah vergeigt jede Dschungelprüfung, erzählt was von Tiere haben Seelen und sie kann gut mit Tieren und sucht sich jeden Tag neue Ausreden. Indira und Jay verlieben sich wohl gerade ineinander und die anderen die schauen in die Röhre.

10 kleine Dschungelcamper konnten Sarah nicht mehr sehn, einer hatte Glück gehabt – der durfte nämlich nun gehn! Tja, jetzt sind es nur noch 10 und es werden täglich weniger – ob dadurch die Spannung steigt? Ich weiß es nicht, ich tippe, dass als nächstes Gitta Saxx gehen wird, denn die ist ja auch mehr als nur unscheinbar im Camp, ansonsten event. auch Rainer Langhans, dann kann der zuhause weiter rumschlafen.

Bei der letzten Staffel vor 2 Jahren war auf jeden Fall mehr geboten, oder täusche ich mich da? Nun, ab sofort entscheiden die Zuschauer ja wer rausfliegt, daher werden wir Sarah ab sofort wohl in keiner Dschungelprüfung mehr sehen…

Dirk Bach legt sich übrigens in letzter Zeit Sprüche mäßig immer weiter aus dem Fenster, Katy Karrenbauer sähe Arno Dübel ähnlich (das ist “Deutschlands frechster Arbeitslose” <- die Castingshow dazu habe ich vermutlich verpasst) und auch ansonsten lassen die beiden Moderatoren natürlich kein gutes Haar an den Protagonisten der Sendung, warum auch – sind ja nun bezahlte RTL Mediensklaven ;) . Wobei, bei dem Vergleich mit Arno Dübel frage ich mich wirklich, wer sich nun beleidigt fühlen sollte.

Wäre doch auch mal eine Casting-Show-Idee: “Deutschland sucht den Super-Arbeitslosen”, Sonja Zietlow könnte auch prima eine Sendung namens “Die 10. frechsten Arbeitslosen” moderieren, oder nicht?

Update: Gestern flog dann auch noch Eva raus … einen besonderen Beitrag zur gestrigen Dschungelcamp Folge wird es aus Gründen der Reizüberflutung für meine Nerven nicht geben ;)

Sarah hat die Dschungelprüfung verweigert – Camp Insassen sauer – Froonk hat zusammen mit Eva abgespritzt – Sarah soll das Camp verlassen – Gitta Saxx will nicht mehr das Jahrhundert-Playmate sein …

So, nun wisst ihr alles wichtige! Also noch mal etwas ausführlicher: Sarah hätte mit ihren Model-Armen in ein Boot fassen sollen, ne, das kann man von der Sarah Kannix äh Knappik doch auch nicht verlangen – die will ja später noch als Model arbeiten und ausserdem weiß sie ja gar nicht ob die Viecher da drin beissen oder ob sie event. allergisch darauf reagiert. Sarah hat ausserdem noch ganz blaue Knie und einen Kratzer hat sie auch schon – ausserdem einen Jammerlappen, Tränennotstand und Laberfieber.

Ansonsten würde sie ja immer an die anderen denken, aber dieses mal – bei der vermutlich schwersten Prüfung aller Zeiten – ja, da müsse Sarah Knappik auch mal an sich denken und das müssen die anderen Protagonisten doch wohl auch verstehen, oder? Sie ist ja schließlich Model.

Die anderen haben es natürlich verstanden… NICHT! :) – Nunja, Froonk und Eva Jacob durften dann noch Ziegen melken und Froonk der olle Schaumschläger hat es tatsächlich geschafft – es gab als Bonus Rotwein. Tja, dank Sarah nichts vernünftiges zu essen, aber Rotwein – datt passt ja, woll?

Gitta Saxx möchte übrigens nicht mehr auf die Playmate Geschichte reduziert werden und Peer schaffte es auch ohne Mathieu mal im TV zu sprechen und weiß, dass Gitta Sack äh Saxx nur einen Mann möchte, der sie liebt, egal ob sie Erfolg hat oder mal gerade kein Geld verdient. Es scheint so als ob Peer sich mit Liebeskummer auskennt, oder?

So, heute müssen dann alle zur Dschungelprüfung, denn die anderen dürfen Sarah zusehen :) . Heute habe ich auf L1VE gehört, dass das Camp nur 10 km von Murwillumbah entfernt ist, der ganze Ort lebt inzwischen scheinbar von den Einnahmen durch das Dschungelcamp, denn die komplette Filmcrew kauft dort ein, lebt dort im Hotel usw.

Dr. Bob ist übrigens kein richtiger Arzt, sondern “nur” Rettungssanitäter, aber wen interessiert das schon? Gestern Abend habe ich TV Total gesehen, Stefan Raab macht sich in gewohnter Art lustig über die Protagonisten – sowas würden wir hier ja nie tun :) .

© 2010 laester.TV Suffusion theme by Sayontan Sinha