Dauerwerbeblog

Na, die Wette hab ich ja schon gewonnen. Dennoch war es gestern irgendwie ein Abschied, ein Abschied von Thomas Gottschalk, denn ich bin in dem Alter. Mich hat Thomas Gottschalk über Jahrzehnte bei Wetten, dass begleitet und ich muss gestehen, eigentlich mochte ich seine Art nie sonderlich. Thomas Gottschalk hält Status Quo für Rocker, bezeichnet  Heidi Klum als charmant, küsst die Füße / Beine von Michelle Hunzicker und vor allem hält er sich selbst für witzig. Seine Fragenstellung ist meistens unendlich lang und wenn der Gesprächspartner dann echt versucht darauf zu antworten fällt er ihm ins Wort wie eine Hyänne über die Beute. Die Folge Wetten, dass gestern und die Aufzeichnung auf der Urlaubsinsel Mallorca zeigte aber wieder mal, dass die Zuschauer ihn lieben, vermutlich liegt es daran, dass auch die Zuschauer mit ihm alt geworden sind.

Auch wenn ich persönlich seine Entscheidung verstehen kann (Rückzug) fürchte ich jedoch, dass die Sendung “Wetten, dass…?!” ohne ihn anders sein wird und Frank Elstner brachte es gestern auf den Punkt: “Ich habe halt nicht deine Schnauze” und ich glaube, die wird auch ein Nachfolger von Thomas Gottschalk (der / die ja immer noch nicht verkündet wurde) auch nicht haben. Kein anderer Showmaster darf in Deutschland dermaßen den Player raushängen lassen, die weiblichen Gäste befummeln ohne dafür angegriffen zu werden und sind wir doch mal ehrlich, kein anderer Showmaster (ausser event. Stefan Raab) füllt die Sendungen mit solchen Hochkarätern wie Thomas Gottschalk.

Gestern prahlte er als Playboy zwischen Jennifer Lopez, Cameron Diaz, Heidi Klum und Michelle Hunziker. Cindy aus Marzahn durfte nicht mit auf das Bild mit den hübschen Frauen… einige werden nun sagen: Gut, dass der Selbstdarsteller sich endlich vom Acker macht, andere werden sicherlich etwas traurig sein. Ich schwanke irgendwo dazwischen…

…das ganze liest sich hier ja schon wie ein Nachruf, man muss bedenken, dass Thomas Gottschalk nicht gestorben ist, vermutlich sehen wir ihn schon früher wieder zurück auf der Mattscheibe als uns lieb ist und dann können wir auch weiterhin über seine Art lästern. Ach über die Wetten, tja nun also da gab es Bagger-Tennis, der Versuch 5 Liter Bierfässer in einen Basketballkorb zu werfen (mit Lebensmitteln spielt man doch nicht), einen Tänzer der akkrobatisch Päckchen in ein übergroßes Glas beförderte (und damit Wettkönig wurde und einen Audi gewann) und und und… aber ganz ehrlich, hat jemand gestern Wetten dass…?!?! wegen der Wetten gesehen? Möchte nicht wissen wie viele Kinder (die gestern zuschauen durften) heute Bierdosen in den Basketballkorb werfen oder sich die Zähne an Kokosnüssen ausschlagen ;)

Das solltet ihr euch auch anschauen:

  1. Wetten, dass (!?!) die Couch bei Wetten, dass (!?!) heute Abend gut besetzt ist?
  2. Warum wir heute nicht über Wetten dass berichten / lästern / schreiben werden.
  3. Wetten, dass DSDS noch langweiliger war als der vorzeitige Samenerguss Boxen?
  4. Gottschalk dankt ab – aber auch mit der nötigen Konsequenz?
  5. Warum Stefan Raab nicht Wetten dass übernehmen sollte …

4 Antworten bis “Wetten, dass Thomas Gottschalk noch 3 Sendungen “Wetten, dass…!?” moderiert?”

  1. Deine Syntax und Zeichensetzung sind ungenügend. Hab echt versucht den Text zu lesen, aber wenn man wie ein Hauptschüler schreibt, ist dies unmöglich. Sorry.

  2. Ich bin da auch eher hin und her gerissen. Kenne noch den jungen Gottschalk, der neben Mike Krüger in den Supernasen glänzte. Aber halt auch den endlos schwallenden, von seiner Frau in merkwürdige Bekleidung gestopften Gottschalk, der einfach durch eine Sendung führte, die vom Prinzip her ein Schimpanse leiten könnte.
    Ich glaube nicht, dass er der große Starmagnet ist, nur weil er in der Gegend wohnt. Die Stars kommen, weil “Wetten, dass …?” noch immer eine große Samstagabendshow mit entsprechenden Einschaltquoten ist. Ach, vielleicht sollten wir und als neue Moderatoren bewerben … Jens redet, ich schäkere mit den weiblichen Gästen …

  3. Warum Gottschalk zur ARD wechselt verstehe ich noch weniger. Denn das ZDF hat ihn machen lassen was er wollte, ihm die Rosette und die Gummibärchen vergoldet und er hatte Narrenfreiheit.

    Er hat alles erreicht,Geld genug verdient und ihm kann keiner das Wasser reichen was Moderation angeht – alles anderen sind dagegen Moderatorendarsteller.

    Konsequent wäre ein Ausstieg – aber ich denke Gottschalk ist einfach mediengeil und egozentrisch.

    Ich fand Gottschalks Art früher spontan und lustig – er braucht keine müden Gagschreiber wie Bohlen, der auf Kosten seiner Kandidaten Quote macht oder Raab. Heute kommt es mir so vor, als würde er eher durch die Sendung stolpern und die Hunzinger ist seine (geile) Pflegerin. Seinen Zenith hat er erreicht und er sollte einfach den Ruhestand genießen und vielleicht ab und zu nochmal eine Sondersendung moderieren (Menschen 2011, Rocknächte).

    Die Zeiten von Na sowas sind lange vorbei – und auf echte tiefgehende Interviews war er noch nie vorbereitet. Er kalauert sich eher oberflächlich durch die Sendung.

    Ein ähnliches Schicksal sehe ich auch bei Gottschalks Kumpel Jauch. Verbrauchershows wie SternTV ohne Tiefgang ja – aber ein Polittalk mit Mr. Wer wird Millionär? Ich glaube beide haben ein zu großes Ego, wollen noch mehr Geld – aber überschätzen sich. Nebenbei: keiner braucht Polittalkshows. Da gehts eh nur um Parteienwerbung und nicht um Inhalte. Aber ich weiche vom Thema ab.

    Wetten dass ist die größte Show in Europa – und das wissen halt auch Agenten. Und sicher hat Gottschalk über die Jahre bei einigen Start auch einen Namen. Und wer sonnt sich nicht gerne neben Starts. Eigentlich schaut man Wetten dass nur wegen der internationalen Stars, den Showacts und der ein oder anderen Baggerwette. Naja und eine Zote oder Grabbelattacke von Gottschalk war auch nicht immer schlecht.

    Aber jetzt erinnert es mich manchmal an eine Bank von Werbetreibenden (Haribo, Audi, Werbung für eine CD, ein Buch oder einen neuen Film) mit einem verwirrten unvorbereiteten Frührentner mit seiner Pflegerin.

Eine Antwort hinterlassen

(erforderlich)

(erforderlich)

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

© 2010 laester.TV Suffusion theme by Sayontan Sinha